Neue Kalender mit Impressionen vom Edersee und Motiven aus Fritzlar

Domstadt im Blickpunkt

Arnd

Fritzlar/Edersee. Arnd Petri, freier Mitarbeiter der HNA aus Waldeck, hat in diesem Jahr gleich zwei Fotokalender herausgebracht. Einen schmücken Motive, die er rund um den Edersee abgelichtet hat, der andere Kalender zeigt Impressionen aus Fritzlar.

„Ich war zu jeder Jahreszeit mit der Fotokamera unterwegs“, berichtet Arnd Petri, der vor einigen Wochen die Bilderauswahl für seine Kalender treffen musste. „Angesichts der Fülle von Aufnahmen war das mitunter nicht ganz leicht.“

Abseits der Touristenströme

Petri lichtete für seinen Edersee-Kalender eine stattliche Zahl von Motiven ab, die außerhalb der ganz großen Touristenströme an Hessens größtem See zu finden sind. Dazu zählt unter anderem der Edersee-Bahnradweg zwischen Buhlen und Korbach und Ober-, sowie Nieder-Werbe. „Der See spielt natürlich die Hauptrolle“, sagt Arnd Petri.

Der Blick von der Kanzel auf Schloss Waldeck und auf den stellenweise noch zugefrorenen Edersee ist zu sehen, ebenso die Sperrmauer.

Die unterschiedlichen Reize des mittelalterlichen Stadtbilds der Dom- und Kaiserstadt Fritzlar hat Petri ebenfalls mit seiner Fotokamera dokumentiert.

Neben dem Fritzlarer Dom, zahlreichen Fachwerkhäusern und Altstadtimpressionen, schmückt den Kalender auch eine Aufnahme des romantischen Wehrs an der Eder.

Der Fotokalender im Querformat DIN A4 ist zum Preis von zwölf Euro zu haben.

Von Uli Klein

Quelle: HNA

Kommentare