Geschichts- und Kulturverein Geismar kümmert sich um den Erhalt des Kulturdenkmal

Donareiche erhält eine neue Infotafel

Einsatz für die neue Informationstafel von links: Revierförster Harald Hetzel, Rainer Schade, Bernd Hempeler und Daniel Maurer. Foto: Büchling

Geismar. Wind und Wetter haben der Informationstafel bei der Ansiedlung Hayn auf dem Johanneskirchenkopf in den vergangenen Jahren mächtig zugesetzt. Jetzt gibt es eine neue Tafel. Finanziert und organisiert wurde sie von dem Geschichts- und Kulturverein Geismar.

Zur Jubiläumsfeier des Ortsteils Geismar vor 13 Jahren wurde die Tafel aufgestellt. Durch sie werden Besucher über die Bedeutung der Haynkirche/Johanneskirche sowie dem Platz wo Bonifatius die Donareiche gefällt hat, informiert. Außerdem gibt sie Hinweise zur Geschichte des Kulturdenkmals sowie Kartenausschnitte der Rad- und Wanderwege für die Gegenden um Fritzlar, Bad Wildungen, der Gemeinde Edertal und der Edersee-Region. Weiter ist geplant, die in unmittelbarer Nähe des Denkmals aufgestellte Sitzgruppe in Stand zu setzen. (zpb)

Quelle: HNA

Kommentare