Die Vorbereitungen für die 775-Jahrfeier in Metzebach laufen auf Hochtouren

+
Panoramabild: Eva Claßen, links, und Sabine Roßmeißl präsentieren das Bild von Metzebach, das während der Jubiläumsfeier vom 8. bis 10. Juni verkauft werden soll.

Metzebach. Der Endspurt zu den Feierlichkeiten 775 Jahre Metzebach und 75 Jahre Feuerwehr Metzebach hat begonnen: Das Programm für die Veranstaltungen von Freitag, 8. Juni, bis Sonntag, 10. Juni, steht. Und die „Illenpiffer“ genannten Bewohner sind ständig im Einsatz, um ihr Dorf herauszuputzen.

Gerade erst wurde das Gefrierhaus neu gestrichen, die Fläche davor mit Blumen bepflanzt. Metzebach hofft auf viele Besucher. Nicht zuletzt deshalb wollen die Einwohner beim Museumsfest am kommenden Sonntag in Spangenberg auf dem Burgsitz noch einmal die Werbetrommel rühren: In historischen Gewändern wollen sie Maibowle verkaufen und Flyer verteilen.

Dass die Metzebacher heimatverbunden sind, beweist nach Ansicht von Eva Claßen und Sabine Roßmeißl – beide arbeiten im Festausschuss mit – die große Resonanz zum Ehemaligentreffen: 200 „Illenpiffer“, die heute in anderen Orten wohnen, sind angeschrieben worden. Und bis jetzt haben 140 ihr Kommen zum Treffen am Freitag zugesagt.

Backhaus reaktiviert

Die Gäste erwartet ein von der Dorfgeschichte geprägtes Programm. Beim stehenden Festzug etwa am Sonntag wird im reaktivierten Backhaus von Familie Schmidt Brot gebacken, ein Ochsengespann aus dem benachbarten und befreundeten Obergude demonstriert, wie Landwirtschaft früher funktionierte. Schmiedekunst, Schafe hüten und vieles mehr wird angeboten. Viele Stationen für Kinder, für Speisen und Getränke, die auch mal vom üblichen Angebot abweichen, ergänzen das Angebot, das noch nicht komplett verraten werden soll.

Festlich geschmückt werden sollen die Tische im Zelt übrigens mit selbst gebastelten „Illenpiffen“, also Pfeifen, die allerdings mit Blumen bepflanzt werden. Eine überdimensionale Pfeife soll das Dach des Gefrierhauses schmücken, weitere, rauchende, Pfeifen kommen an die Ortseingänge.

Auch Fußballfans können feiern und trotzdem mit der deutschen Nationalmannschaft bei der EM fiebern: Das Spiel gegen Portugal wird im Dorfgemeinschaftshaus gezeigt.

Ein besonderes Geschenk haben die Metzebacher am vergangenen Sonntag von Obergude bekommen: Bewohner beider Orte trafen sich auf der Metzebacher Höhe und sind unter Führung von Cornelia Marth auf dem Ars Natura gewandert. Die Oberguder luden die Metzebacher zum Grillen ein, die Metzebacher revanchierten sich nachmittags mit Waffeln.

Von Silke Schäfer-Marg

Quelle: HNA

Kommentare