850-Jahr-Feier: Chronik ist fertig - Präsentation heute im Dorfgemeinschaftshaus

Dorf mit vielen Facetten

So sieht sie aus: Beate Glänzer, Helmut Reich und Bernd Glänzer mit der fertigen Chronik und der dazugehörigen DVD. Foto: Rose

Nausis. Genau zwei Jahre hat Helmut Reich an der Chronik zur 850-Jahr-Feier in Nausis gearbeitet. Jetzt, vier Wochen vor dem Festwochenende, ist das 214 Seiten starke und 750 Gramm schwere Werk fertig. 350 Exemplare gingen in Druck, mehr als die Hälfte wurden bereits im Vorverkauf nachgefragt. „Unser Dorf in Bildern und Geschichten“ heißt die Sammlung der Ortshistorie der vergangenen 80 bis 100 Jahre. Ergänzt wird das Buch durch eine DVD.

Darauf zu sehen sind eineinhalb Stunden zusätzliches Fotomaterial. Zusammen gestellt haben sie Beate und Bernd Glänzer.

„Der Anspruch des Buches liegt nicht in der detailgetreuen Abfolge der Historie oder einer glorifizierenden Darstellung“, erklärt Helmut Reich. Vielmehr gehe es darum, dem Leser die Geschichte von Nausis lebhaft näher zu bringen.

Material gab es vor der umfänglichen Recherche wenig: Ein Kirchenbuch aus dem Jahr 2005 sowie eine Festschrift von 1962. „Hilfreich war die Schulchronik, die lückenlos von 1886 bis 1973 geführt wurde“, erläutert Reich. Ein reicher Fundus war auch das Fotoarchiv der Dreschgenossenschaft, das 900 Bilder umfasst. Für seine Arbeit hatte sich der Nausiser Schwerpunkte gesetzt. „Zunächst ging es mir um die wissenschaftliche Aufarbeitung der Fakten.“ Auch auf die Darstellung von Sitten und Gebräuchen legte der Autor Wert. Ihren Platz in der Chronik finden ebenso alle Nausiser Vereine – von der Gründung bis zur Gegenwart.

Bewusst hat Helmut Reich die Überschriften für seine Kapitel gewählt: „Die sind so formuliert, dass Neugier geweckt wird“, sagt er. Neugierig macht auch der Entwurf: Der stammt vom Neukirchener Grafik-Designer Eckhard Knauff. Die Umschlaggestaltung zeigt eine Dorfansicht im Stil eines Scherenschnittes, der sich als kleines Logo durch das komplette Werk zieht.

Zeitgemäß und modern

„Es war uns wichtig, etwas Zeitgemäßes und Modernes zu gestalten“, erklärt Helmut Reich. Um die 300 Fotos bebildern die Nausiser Geschichte in der Chronik, mehr als 1000 sind auf der DVD. „Ich habe mich darum bemüht, dass sich jeder Dorfbewohner auf mindestens einem Foto wieder findet und in erster Linie das Ehrenamt abgebildet wird“, beschreibt Beate Glänzer ihre Auswahl. „Dadurch erfährt die Chronik eine enorme Aufwertung“, findet Helmut Reich.

Finanziert wurde das Werk mithilfe vieler Sponsoren. „Mehr als 300 wurden angeschrieben“, erzählt Bernd Glänzer. Doch nicht nur auf finanzielle, auch auf ideelle Hilfe waren die Macher angewiesen.

„Ich danke den Zeitzeugen, die mir viele einprägsame und spannende Geschichten erzählt haben“, erläutert der Autor. Nachdem das Etappenziel nun erreicht ist, bereiten sich die Nausiser auf das große Finale vor – auf die 850-Jahr-Feier vom 1. bis 3. Juni.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare