Gesangverein feierte 100-jähriges Bestehen mit einem Chorfest

Loshausen. Das zweite Chorfest der Schwalm bildete am Sonntag den Abschluss der Festlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum des Gesangvereins Loshausen.

Nach einem ersten Chorfest vor zwei Jahren in Steina nahmen die Loshäuser Sänger ihr Vereinsjubiläum zum Anlass, um die Chormusik bei einem klangvollen Fest in all ihrer Vielfalt zu präsentieren.

Ein Festgottesdienst in der Loshäuser Kirche bildete den Auftakt der Veranstaltung. Im Anschluss wurden die Kirche, das Dorfgemeinschaftshaus und ein Festzelt an der Kulturscheune zum Schauplatz für die musikalischen Darbietungen von 14 Chören mit 400 Sängern. Gemeinsam mit Chören und Chorgemeinschaften aus Michelsberg, Neukirchen, Wasenberg/Wiera, Treysa, Ziegenhain, Schrecksbach/Holzburg, Asterode, Steina, Zella und Allendorf bot der Jubiläumschor ein breit gefächertes Programm. Volkslieder, Klassik, Popballaden und Spirituals erklangen über dem Festgelände, das mit dem Park an der Kulturscheune ein stimmungsvolles Ambiente bot. Schwungvolle Lieder wie „Siyahamba“ und „Ich war noch niemals in New York“ luden zum Mitsingen ein.

Auch das Wetter spielte mit. So ließ es sich bei einem Glas Wein, herzhaftem Kesselgulasch und Kaffee und Kuchen auch im Freien verweilen.

Eine große Fotowand im Festzelt lud die Gäste zu einer Zeitreise in die 100-jährige Vereinsgeschichte des Gesangvereins Loshausen und zur Suche nach bekannten Gesichtern ein.

Tatkräftig unterstützt wurde der Jubiläumschor beim Chorfest von den Loshäuser Vereinen und dem Sängerkreis Schwalm-Knüll als Mitveranstalter.

Von Kerstin Heist

Zweites Chorfest der Schwalm in Loshausen

Quelle: HNA

Kommentare