Dorfentwicklung: Land fördert Jesberg

Schwalm-Eder. Die Gemeinde Jesberg wird in das Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen. Das teilt Wirtschaftsminister Florian Rentsch mit. Damit ist Jesberg eine von 17 Kommunen in Hessen, die von dem Förderprogramm profitieren.

Die sinkende Einwohnerzahl stellt gerade ländliche Gebiete vor große Herausforderungen. Das Dorfentwicklungsprogramm fördert Strategien, um die bewältigen. Ziel ist es, die ländlichen Gebiete dauerhaft zu gestalten. Gefördert werden Gebäudeinvestitionen, soziale und kulturelle Projekte sowie Arbeitsplätze in Handwerk und Gewerbe. Ortskerne sollen gestärkt werden, das bau- und kulturgeschichtliche Erbe und der Charakter der hessischen Dörfer sollen erhalten bleiben.

Eine Kommune pro Kreis Mit der Aufnahme der Gemeinde Jesberg sind die Bewerbungen der Städte Felsberg und Neukirchen für dieses Jahr aus dem Rennen. Denn seit 2011 nimmt das Land Hessen laut Kreissprecher Dieter Werkmeister pro Jahr nur noch eine Stadt oder Gemeinde pro Landkreis in ihr Dorfentwicklungsprogramm auf. Außerdem werden nicht mehr nur einzelne Orte, sondern nur noch Städte und Gemeinden mit all ihren Ortsteilen gefördert. Damit kann Jesberg auf Jahre hinaus Projekte für alle fünf Ortsteile ausweisen. (may/lgr)

Quelle: HNA

Kommentare