Dorfgemeinschaftshaus Kirchhof fast neu

Pultdächer statt Flachdach: Sie sind das markanteste Merkmal des sanierten Dorfgemeinschaftshauses in Kirchhof.

Kirchhof. Das Dorfgemeinschaftshaus Kirchhof ist nicht mehr wiederzuerkennen. Aus dem 1970 errichteten Gebäude ist ein schmuckes Haus geworden: modern, schnörkellos und technisch auf dem heutigen Stand. Am Freitag, 5. August, ab 19 Uhr wird es eingeweiht.

Vom überdachten Eingangsbereich geht es in Foyer mit Theke. Dort könnte auch ein großer Tisch stehen. Zusammen ergäbe dies eine Mini-Gaststätte. Die lässt sich vergrößern, indem der kleinere Teil das angrenzenden Saals hinzugenommen wird.

Der kleine und der große Teil, zusammen 215 Quadratmeter, lassen sich durch helle holzfarbene Schiebewände trennen. Cremegelbes Linoleum, weiße Wände, grau-weiße Vorhänge und anthrazitfarbene Stühle sind farblich zurückhaltend genug, um mit individuellen Tischdekorationen bei Feiern nicht zu konkurrieren.

Einen separaten Zugang hinten gibt es zum Kühlraum und zur Küche, von der man wiederum direkt zum Saal gelangt. Eine große Nische bietet Platz, um beispielsweise ein Büfett aufzubauen. Ansonsten dient der Raum als Stuhllager. Ganz neu ist ein rückwärtiger Anbau für Vereine. 80 Quadratmeter ist der Raum mit Stabparkett groß, erklärt Ortsvorsteher Hans-Werner Horn. An einer Wand wird noch eine Theke gesetzt. Die Wand dahinter ist dunkelrot. Die Farbe findet sich auch an der Thekenwand im Foyer und setzt sich an der Außenwand des Eingangs fort.

Integriert ins Dorfgemeinschaftshaus ist die Feuerwehr . Geräte- und Schulungsraum sind geblieben, neu sind Umkleiden, Toiletten und Duschen. Beheizt wird das Dorfgemeinschaftshaus mit einer Pellet-Heizung. Das Lager für das Holzmaterial befindet sich im Keller vor der Küche, die etwas zurückversetzt wurde.

Die Kegelbahn im Keller gibt es laut Horn nicht mehr, wäre aber als Abstellraum geeignet. „Das muss noch in Eigenleistung gemacht werden.

Kosten für den Umbau

Mit Kosten von 1,15 Millionen Euro ist die Modernisierung des Dorfgemeinschaftshauses Kirchhof veranschlagt. Laut Baumamt bekommt die Stadt Melsungen aus dem Dorferneuerungsprogramm des Landes einen Zuschuss von knapp 165 000 Euro.

Zusätzlich wird im Herbst der Spielplatz umgestaltet und in die Außenanlagen integriert. Von der Dorferneuerung gibt es 80 000 Euro.

Einweihungstermin: Freitag, 5. August, 19 Uhr

Quelle: HNA

Kommentare