Dorfwettbewerb: Sieger in Melsungen gekürt

+
Delegation aus Oberellenbach: Bürgermeister Georg Lüdtke (Mitte) und Oberellenbacher bei der Preisverleihung.

Melsungen. Acht nordhessische Dörfer sind beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ausgezeichnet worden: In der Melsunger Stadthalle nahmen Delegationen aus Landau (Bad Arolsen) und Oberellenbach (Alheim) zweite Preise entgegen.

Aus dem Schwalm-Eder-Kreis wurden die Orte Bad Zwesten-Oberurff-Schiffelborn und Willingshausen-Zella für die erfolgreiche Teilnahme geehrt.

Beim 34. Hessischen Landesentscheid hatten es 15 Teilnehmer in die Schlussrunde geschafft. Insgesamt hatten 137 Dörfer aus sieben Regionen an den Regionalentscheiden 2011 teilgenommen.

Sieger in der Gruppe A, Schwerpunkt Dorferneuerung, wurde Reinheim-Ueberau aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg Sieger. Dahinter belegte Alheim-Oberellenbach einen zweiten Platz. In der Gruppe B ohne besonderen Schwerpunkt siegte Neustadt-Mengsberg aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf vor Bad Arolsen-Landau aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Staatssekretär Mark Weinmeister und Regierungspräsident Walter Lübcke übergaben die Auszeichnungen. Die ersten Sieger werden Hessen beim Bundesentscheid vertreten.

Der Wettbewerb der Dörfer hat eine über 50-jährige Tradition. „Standen zu Beginn des Wettbewerbs bauliche und städtebauliche Gesichtspunkte im Vordergrund, wurden zwischenzeitlich auch Aspekte des Naturschutzes und des Denkmalschutzes in den Wettbewerb aufgenommen“, sagte Staatssekretär Weinmeister. (gör)

Quelle: HNA

Kommentare