Rock am Stück

Doro Pesch kommt nach Geismar

+
First Lady der harten Musik: Doro Pesch, wird Stargast bei "Rock am Stück" im kommenden Jahr. Unser Bild entstand bei einem Konzert 2008 in Bad Arolsen.

Geismar. Kleine Brötchen waren gestern. Für die nächste Auflage des Festivals "Rock am Stück" in Geismar haben die Veranstalter einen der ganz großen Namen der Heavy-Metal-Szene verpflichtet: Doro Pesch.

"Wir wollten mal was Großes machen", sagt Wolfram Steil, einer der beiden Geschäftsführer der Firma Lohr-Berg-Werk Rock-Promotion, die das Festival auf die Beine stellt. Man habe sich also zusammengesetzt und überlegt, wen aus der Metal-Musik man gerne einmal einladen würde. Die Wahl fiel auf Doro. Es folgte die Anfrage beim Managment und die Rückfrage, wie viel die Geismarer zahlen würden. Steil und seine Leute reichten einen Vorschlag ein, und: "Antwort: negativ".

Doch über ein Mitglied der Band Reached, sie war bereits zu Gast am Lohrberg, gab es nochmal einen Kontakt zum Doro-Management. So kam schließlich eine Einigung zustande. Über den Betrag möchte sich Steil nicht äußern, aber er sagt gegenüber dem ersten Vorschlag: "Wir mussten noch einiges drauflegen."

Das finanzielle Risiko tragen die Veranstalter und Thorsten Heimer, Inhaber des Autohauses Sauer, als Hauptsponsor. Zu der Gage kommen eine Reihe an Auflagen, die zum Beispiel die Garderobe, die Unterkunft und die Verpflegung betreffen.

Nicht nur der Name wird größer, auch die Bühne. Sie werde zehn Meter breit, mit Seitenflügeln an die 18 Meter. "Eine Künstlerin von diesem Format hat ganz andere Anforderungen", erläutert Steil.

Die Eintrittspreise werde man nicht auf dem Vorjahresniveau (10/15 Euro) halten können, kündigte er an. Das Konzept werde sich aber grundsätzlich nicht ändern: sechs Bands in der Regel aus der Region und Musik nonstop von 15 bis 1 Uhr.

Unter anderem werde die integrative Band Busrocker bei Rock am Stück 2014 wieder dabei sein, kündigte Steil an. Der Vorverkauf hat noch nicht begonnen, aber der Termin für das Metal-Fest steht: 19. Juli 2014.

Doro Pesch wurde mit der Band Warlock in den 80er-Jahren bekannt, ging aber Ende des Jahrzehnts Solopfade unter ihrem Vornamen Doro.

Pesch ist seit Jahrzehnten einer der wenigen Frauen in der Heavy-Metal-/Hardrock-Szene. So stand sie als erste Frau überhaupt im Jahr 1986 auf der Bühne des Festivals "Monsters of Rock".

www.doro.de

Von Olaf Dellit

Quelle: HNA

Kommentare