Fest in der Natur

Naturpark Habichtswald feiert am Sonntag auf dem Dörnberg

Das Naturparkfest: Auch der BUND wird wieder mit Aktionen vertreten sein. Bei der Veranstaltung vor zwei Jahren informierte Sarah Friedrichsdorf über Wildkatzen. Das Fest findet statt auf dem Gelände des Naturparkzentrums am Hohen Dörnberg. Foto: privat/nh

Zierenberg. Ein buntes Farbenspiel in der Natur, stürmische Winde und erstes fallendes Laub – die Natur deutet schon darauf hin: Der Herbst kommt mit großen Schritten. Das Naturparkfest auf dem Dörnberg am Sonntag, 8. September, lädt dazu ein, die Natur zu genießen.

Ein vielfältiges Programm für die ganze Familie sorgt für einen abwechslungsreichen Tag. Los geht es um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst.

Stefan Becker wird mit seinem Spielraum-Theater gleich vier Vorführungen aus seinen Bildbuchmärchen darbieten. „Die Geschichte vom ängstlichen Ritter, Prinzessin, Mary und dem Drachen“ und „Die Bremer Stadtmusikanten“ werden jeweils zwei Mal aufgeführt, sodass jeder die Möglichkeit hat, die Stücke zu verfolgen. Die Geschichten, die aus großen Bilderbüchern, mit beweglichen Figuren und Falltüren erzählt werden, zeigen überraschende Einsichten in die Phantasie und künstlerische Ausdruckskraft der Kinder.

Daneben steht Helga Weber mit ihren Gedichten zum Thema Landschaft, Tiere und Pflanzen selber im Mittelpunkt. Und auch eine Premiere wird es geben: Die Theaterscheune Jörg Dreismann wird mit ihrem Programm „Märchen mal anders“ zum ersten Mal auftreten. Hierbei werden Theaterfiguren bekannte Märchen erzählen.

Neben den Aufführungen kann man den ganzen Tag über Spannendes an den Infoständen entdecken. Viele laden zum Mitmachen ein, über dem Feuer kann mit der Waldjugend Stockbrot gebacken werden. Mitglieder des Nabu erzählen über ihre Arbeit. Daneben kommen weitere Partner des Naturpark Habichtswald zum Zuge, etwa der BUND, die HGON (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz), die Ameisenschutzwarte, der Kreisjagdverein, Hessen-Forst, die Touristische AG Habichtswald und natürlich das Naturparkzentrum Habichtswald selbst.

Für Spannung und Gewinne sorgt auch die große Tombola. Preise sind eine Achtsamkeitswanderung für zwei Personen mit Naturparkführer Otto Hartmann und zwei Segelflüge über den Dörnberg. Und wem bei dem Fest der Magen knurrt, kann sich an den Ständen mit Speisen und Getränken versorgen. (ant)

Quelle: HNA

Kommentare