Beim Frühlingsmarkt am Silbersee gab es an vielen Ständen Dinge, die gute Laune machen

Draußen grau, innen herrlich farbenfroh

Frielendorf. Bei einem der traditionell ersten Ostermärkte Nordhessens stellten am Wochenende in der Silberseealm in Frielendorf über vierzig Händler, Floristen und Kunsthandwerker ihre frühlingshaften Produkte aus.

Bei eher trübem Wetter im Rotkäppchenland kamen die fröhlich-bunten Kreationen um so besser zur Geltung. Viele Besucher nutzten an den zwei Tagen die Gelegenheit für einen Marktbesuch und ließen sich zum Kauf von kleinen Ostergeschenken und Frühlingsdekorationen verlocken.

Neben Kunsthandwerk gab es auch Kulinarisches zu entdecken. Wer wollte, konnte bei Martin May und Eva Janke aus Treysa ein Stückchen Galloway-Wurst probieren oder ein handgemachtes Bonbon aus der Manufaktur von Jutta Wienhold aus Fulda lutschen.

Wie schon in der Vergangenheit standen aber auch in diesem Jahr Handarbeit, Kunstgewerbe, Geschenkideen und kleine Accessoires beim Frühlingsmarkt am Silbersee im Mittelpunkt. „Für meine Handarbeitsprodukte ist der familiäre Markt hier in Frielendorf genau die richtige Plattform“, sagte Christa Schaub aus Borken über das schöne Ambiente im rustikalen Parkstüberl.

Wer wollte, konnte nach einem entspannten Marktbesuch direkt in der Alm einkehren, und bei einer Tasse Kaffee verirrte sich dann ab und zu doch noch der eine oder andere Sonnenstrahl durch die dicken Wolken und ließ einen Hauch von Frühling ahnen.

( zmh)

Quelle: HNA

Kommentare