Heute wird die Folge ausgestrahlt

Kochprofis kochen in den Essestuben in Elbersdorf

Mit Profis am Herd: Fernsehköche drehten im November in Elbersdorf. Von links: Köchin Marion Beckmann, Andreas Schweiger, Ole Plogstedt, Wirt Stefan Michael Flügel, Frank Oehler und Küchenhilfe Malte Wille. Archivfoto: V. Koch

Elbersdorf. Es hat sich viel getan im Landgasthof Essestuben in dem Spangenberger Ortsteil Elbersdorf. „Jetzt läuft es“, sagt Wirt Stefan Michael Flügel. Im November sah das noch anders aus:

Das Geschäft lief schleppend. Sogar vom Aus der Essestuben war die Rede. Deshalb hatte Flügel die Fernsehköche Andreas Schweiger, Ole Plogstedt und Frank Oehler um Hilfe gebeten. Sie drehten drei Tage für die RTL 2-Sendung Kochprofis in Elbersdorf.

„Was die Kochprofis gekocht haben, war Weltklasse.“

Der Wirt hätte den Faden komplett verloren, so das Fazit der Kochprofis. „Im Moment zahlt er drauf“, sagte damals Sternekoch Oehler nach einem Blick auf die Finanzen der Essestuben. Harte Worte für den ehemaligen Kfz-Mechaniker. Das Lächeln fiel Flügel bei den Dreharbeiten sichtlich schwer. Heute wirkt er entspannt und sagt: „Uns geht es besser als je zuvor.“

Gastronom im Glück: Wirt Stefan Michael Flügel hat trotz Kritik der Fernsehköche weiter gemacht. Seine Umsätze steigen seit dem nach eigenen Angaben stetig. Die Fernsehköche seien dabei keine große Hilfe gewesen. Foto: V. Koch

Der Besuch der Fernsehköche hat Flügel viele neue Gäste beschert. „Was die Kochprofis gekocht haben, war Weltklasse“, sagt der Wirt. Trotzdem hatte er sich von den Fernsehköchen mehr erhofft. „Die haben alles schlecht geredet, aber keine Verbesserungsvorschläge gemacht“, kritisiert der 38-Jährige. Seit den Dreharbeiten mit den Kochprofis geht es für den Landgasthof Essestuben allerdings bergauf. Fertiggerichte kommen nun nicht mehr auf den Tisch und auch die Speisekarte hat Flügel auf Anraten der Köche verkleinert.

Die Sendung läuft am Donnerstag, 7.3.2013, ab 20.15 Uhr auf RTL II.

Große Sprünge seien finanziell noch nicht drin, doch der Wirt blickt optimistisch in die Zukunft: „Der Erfolg stellt sich nach und nach ein.“ Schon jetzt sei der Saal für mehrere Feste dieses Jahr gebucht. „So macht das Arbeiten Spaß“, sagt Flügel.

Vor allem auf die selbstgemachten Saucen ist der Wirt stolz. „Für die bekommen wir viel Lob von den Gästen“, sagt der 38-Jährige. Nun möchte Flügel sich im Catering versuchen und kulinarische Mottoabende veranstalten.

Das Thema Kochprofis ist für den Wirt gegessen. „Die haben uns hier nicht wirklich geholfen und auch die Ausstrahlung der Sendung wird uns nicht helfen“, meint Flügel. Den Vorspann dazu hat der 38-Jährige schon gesehen. Überrascht hat ihn der Zusammenschnitt - in dem es um den schlechten Stand der Essestuben geht - nicht. „Die haben das so gedreht, wie es am schlechtesten für uns aussieht“, sagt Flügel.

Ansehen wird er sich die Folge heute in seinem Gasthof. „Ich hoffe, dass die Sendung uns nicht zurückwirft, sondern den Leuten Lust macht, uns zu testen“, sagt der Wirt. (vko)

Die Folge der Kochprofis aus Elbersdorf läuft heute ab 20.15 Uhr auf RTL 2.

Quelle: HNA

Kommentare