Hausbewohner störten Unbekannte

Drei Einbrecher flohen ohne Beute

Guxhagen. Unbekannte Täter brachen am Mittwochabend in zwei Wohnhäuser in Guxhagen ein. Offenbar wurden sie in beiden Fällen durch die Bewohner gestört und flüchteten ohne Beute.

In einem Haus am Baunsbergring wurde gegen 19.15 Uhr eine Frau auf ein lautes Geräusch im Keller aufmerksam. Als sie nachsehen wollte, entdeckte sie, dass die Kellertür gewaltsam geöffnet worden war. Die Unbekannten waren bereits geflüchtet. Sie hatten einen Sachschaden von etwa 400 Euro verursacht.

Die Ermittler der Polizeidirektion Schwalm-Eder gehen davon aus, dass die gleichen Täter zuvor bereits über die Terrassentür in ein Haus an der Albert-Schweitzer-Allee eingebrochen waren und dort zwei Geschosse durchsucht hatten. Dabei richteten sie 500 Euro Schaden an. Sie flohen, als die Bewohner gegen 19.05 Uhr nachhause kamen.

Die Polizei ermittelte eine Zeugin, die an dem betroffenen Haus in der Albert-Schweitzer-Allee zur Tatzeit drei Personen sah.

Dabei soll es sich um zwei kurzhaarige Männer handeln, beide 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Alle drei waren dunkel gekleidet, ein Mann trug eine schwarze Weste und einen grünen Pullover. Das Geschlecht der dritten Person ist unbekannt. sie ist nur 1,60 bis 1,70 Meter groß und hat längere Haare. (and)

Hinweise an die Polizei in Melsungen, Tel.: 0 56 61 / 708 90.

Quelle: HNA

Kommentare