TSV lädt ins Dorfgemeinschaftshaus

Drei junge Bands rocken den Saal

Breuna. Inzwischen zum fünften Mal veranstaltet der Turn- und Sportverein (TSV) Breuna am Samstag, 5. November im Dorfgemeinschaftshaus eine Rocknacht. Der Eintritt pro Person kostet drei Euro, Einlass ist ab 19 Uhr.

Quartett aus Westfalen

Das musikalische Spektakel eröffnet diesmal die Warburger Schülerband „Tears into wine“. Das junge, ehrgeizige und talentierte westfälische Quintett hat sich bereits als eine Coverband der Extraklasse, so die Veranstalter, einen Namen gemacht. Ihr Repertoire reicht von Songs deutschsprachiger Künstler wie Stefanie Heinzmann und Revolverheld bis zu Stücken von Billy Talent und den Red Hot Chili Peppers.

Anschließend gibt mit Heimvorteil die Partyband „Boobyhatch“ aus Breuna Gas. Mit mehrstimmigem Gesang, guter Instrumentierung und mitreißenden Harpsoli haben die sieben Musiker aus Breuna, Wettesingen und Warburg bereits bewiesen, dass sie es verstehen, das Publikum richtig anzuheizen, den Saal zum kochen zu bringen.

Black Paradies

Den Abschluss der fünften Breunaer Rocknacht gestaltet die Band „Black Paradies“. Sie ist Gewinnerin des Nordhessischen Bandcontests. Ihr Markenzeichen ist, den „Saal zu rocken“, heißt es weiter. Mit Songs von den Foo Fighters und Green Day, über Nickelback bis zu Metallica bieten sie alles, was das Herz eines jeden Rockfans begehrt. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare