Schaden: 10.000 Euro

Drei junge Erwachsene auf Einbruchstour: Auto gestohlen

Homberg. Bei einem Einbruch in eine Kraftfahrzeugwerkstatt in der Bahnhofsstraße in Homberg ließen Unbekannte Sonntagnacht einen silberfarbenen Subaru Legacy Kombi mitgehen.

Der Schaden wird von der Polizei auf 10.000 Euro geschätzt.

Zunächst versuchten die Täter die Eingangstür zum Auto-Wasch-Center aufzubrechen, blieben allerdings erfolglos. Anschließend schlugen sie nach Angaben der Polizei eine Plexiglasscheibe eines Tores der Kfz-Werkstatt ein. Schaden: 100 Euro.

Von dort stiegen sie in die Werkstatt ein und entwendeten mehrere Schlüssel, unter anderem die Schlüssel von sechs Autos. Mit einem der Schlüssel konnten die Täter den nicht zugelassenen Subaru, der vor der Werkstatt abgestellt war, öffnen.

Nach Angaben der Polizei handelt es sich vermutlich um drei junge Erwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren. Sie werden wie folgt beschrieben: 1. Täter: Männlich, gekleidet mit einer dunklen Sommerjacke mit hellen Knöpfen und einem hellen Oberteil, einer blauen Jeans mit schwarzem Gürtel und hellen Turnschuhen. 2. Täter: Männlich. Er trug eine helle Kapuzenjacke mit karierter Schulter/ Brust, eine blaue Jeans und schwarz-weiße Schuhe. 3. Täter: Sie war vermutlich weiblich und trug ein helles Oberteil sowie eine Hose mit dunklem Besatz auf den Innenseiten (evtl. Reiterhosen). Dazu trug sie schwarze Schuhe mit weißer Sohle und Schnürsenkeln.

Der gestohlen Subaru wurde laut Polizei am gleichen Tag gegen 22.19 Uhr mit einem entwendeten Kennzeichen in der Waßmuthshäuser Straße von einem Zeugen gesehen. Bevor die Polizei dort eintraf, verschwanden die Personen unerkannt. 

Hinweise: Polizei Homberg, Tel. 0 56 81/77 40.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion