Versuchten, einen Aktenkoffer zu entreißen

Drei Räuber griffen 46-Jährigen an

Fritzlar. Ein 46-jähriger Mann wurde in der Nacht zu Sonntag in Fritzlar Opfer eines Überfalls.

Wie die Polizei erst am Dienstag berichtete, hatte der Mann eine halbe Stunde nach der Tat die Polizei Fritzlar angerufen und mitgeteilt, dass er von drei Männern angegriffen worden sei.

Der Mann war nach Angaben der Kriminalpolizei am Samstag gegen 23.50 Uhr zu Fuß auf der Straße „Am Hospital“ in Fritzlar unterwegs, als er am sogenannten Ziegentreppchen an der Neustädter Straße überfallen wurde. Dort griffen drei unbekannte Männer den Mann von hinten an und versuchten, ihm den braunen Lederaktenkoffer zu entreißen, den er bei sich trug. Das Opfer berichtete der Polizei, dass er sich heftig gewehrt habe, deshalb hätten die Täter von ihm abgelassen und seien geflüchtet. Der Vorfall habe nur wenige Sekunden gedauert. Der 46-Jährige wurde an einer Hand und an der Unterlippe verletzt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes eingeleitet.

Das Opfer kann die Täter lediglich insofern beschreiben, dass es sich um drei Männer mit normaler Figur gehandelt habe. Sie seien circa 1,75 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen. Einer der Täter sei zwischen 18 und 20 Jahre alt gewesen und habe eine helle Baseballkappe getragen. (bra)

Hinweise: Polizeistation Homberg, Tel. 0 56 81/77 40

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion