Drei Verletzte und 20.000 Euro Schaden auf Straßen in Wabern und Knüllwald

Wabern. Bei einem Unfall wurden am Samstag ein 71-Jähriger und eine 44-Jährige leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Rentner aus Bad Wildungen mit seinem VW-Golf am Samstag um 13.50 Uhr von der Udenborner Straße in die Mainzer Straße in Wabern abbiegen.

Dabei übersah er den Wagen einer 44-Jährigen aus Wabern, die aus Richtung Fritzlar kam. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrer wurden leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfall entstand Schaden in Höhe von 15.000 Euro.

Knüllwald. Leicht verletzt wurde ein 21-Jähriger aus Morschen, als er gegen einen Baum fuhr. Der junge Mann fuhr nach Polizeiangaben am Sonntag um 11.50 Uhr von Wichte nach Niederbeisheim. Auf der Höhe des Campingplatzes verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto. Der Wagen rutschte in den linken Straßengraben, rammte einen Leitpfosten und stieß gegen einen Baum. Die Polizei vermutet, der 21-Jährige sei zu schnell gefahren. Der Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr kümmerte sich an der Unfallstelle um ausgelaufenes Benzin und Öl.

Schaden: 4000 Euro. (cls)

Quelle: HNA

Kommentare