Familie aus Alheim verunglückte bei Welferode

Drei Verletzte: Auto blieb auf dem Dach liegen

Welferorde. Ein 48-Jähriger aus Alheim, der mit seiner Familie unterwegs war, ist am Samstagmorgen zwischen Knüllwald-Oberbeisheim und Homberg-Welferode mit seinem Auto verunglückt. Als Unfallursache geht die Polizei von nicht angepasster Geschwindigkeit aus. Der Van landete in einem Graben auf dem Dach.

Der Alheimer, seine 44-jährige Frau und die zwölfjährige Tochter zogen sich Verletzungen zu und wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus nach Rotenburg gebracht. Der 15-jährige Sohn der Familie blieb unverletzt. Der 48-Jährige habe angegeben, das Fahrzeug sei hinten rechts ausgebrochen, berichtete die Polizei. Der Van krachte gegen eine Böschung und kippte auf das Dach.

Drei Verletzte: Auto blieb auf dem Dach liegen

Der Notarzt aus Melsungen sowie die Besatzungen von zwei Rettungswagen kümmerten sich um die Verletzten. Am Auto entstand Totalschaden, den die Polizei auf 10.000 Euro schätzt. (hro)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Foto: Rohde

Kommentare