Gefährlicher Auffahrunfall

Drei Verletzte bei Unfall auf A49: Junger Mann schätzte Geschwindigkeit falsch ein

Gudensberg. Auf der Autobahn A 49 in Höhe der Anschlussstelle Gudensberg ist es in der Nacht zu Sonntag gegen 2.15 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem sich drei Menschen schwere Verletzungen zuzogen.

Ein 27-Jähriger aus Borken, der mit seinem Auto in Fahrtrichtung Süd unterwegs war, habe vermutlich die Geschwindigkeit eines vorausfahrenden Wagens falsch eingeschätzt. Es kam zu einem Auffahrunfall.

Am Steuer des zweiten Pkw saß eine 34-Jährige aus Gudensberg. Sie erlitt schwere Verletzungen, ebenso wie ein 25-jähriger Insasse ihres Wagens und eine 22-Jährige, die im Auto des Borkeners gesessen hatte.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in Fritzlar und Kassel gebracht. Den Schaden an den Fahrzeugen beziffert die Autobahnpolizei auf 18 000 Euro. Die Autobahn war für 45 Minuten voll gesperrt. (hro)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion