Marcel Warich, Florian Löffler und Felix Körbel aus Borken und Homberg bei Rennen erfolgreich

Dreierpack auf dem Treppchen

Erfolgsfahrer: von links Florian Löffler (MSC Homberg), Felix Körbel und Marcel Warich (beide RAC Borken) Foto: nh

Borken/Homberg. Die Fahrer aus Borken und Homberg sind im Auto-Slalom-Youngster-Cup des ADAC vorne mit dabei. Beim Lauf in Fulda-Dietershausen räumten sie sie alle Podestplätze ab.

Für Felix Körbel aus Gombeth und Marcel Warich aus Großenenglis ist es die erste Saison, ihre Einstiegs-Klasse. Gefahren wird auf Autos der Marke Renault Clio 16 V mit 1200 Kubikzentimeter- und 75 PS-Motoren.

Zwei Läufe wurden in Fulda gefahren. Im zweiten gelang Marcel Warich (RAC Borken) der lang ersehnte erste Sieg in der Rennserie. Dazu fuhr er die schnellste Rundenzeit und sicherte sich dafür einen speziellen Pokal. Sein Borkener Kollege Felix Körbel fuhr in beiden Rennen vorne mit. Im 1. Lauf kam er auf Platz 3, anschließend landete er auf dem Silberrang hinter Marcel.

Das gute Ergebnis rundete Florian Löffler vom MSC Homberg ab. Er belegte im 2. Lauf den Bronzeplatz und komplettierte das rein nordhessische Podium.

Somit stehen die drei heimischen Fahrer auch in der Gesamtwertung gut da. Zwei Läufe sind noch zu fahren, wobei das Ziel für die Fahrer die Teilnahme am Bundesendlauf in Lohfelden ist.

Felix Körbel liegt in der Gesamtwertung zurzeit auf Platz 2 und hat noch Meisterschaftschancen. Florian Löffler belegt Rang 4, und Marcel Warich ist auf dem 8. Rang. Dieter Fabisch aus Kassel führt. (red)

Quelle: HNA

Kommentare