Dreschschuppen Metzebach wird zum Konzertsaal

Sie hoffen, dass der Schuppen voll wird: Wolfgang Hardt, Eva Claßen und Karin Hardt sind Mitglieder des Vereins Dorfgemeinschaft, der das Metzomax-Konzert veranstaltet. Foto: Féaux de Lacroix

Metzebach. Die Metzebacher lieben den ehemaligen Dreschschuppen am Knobelsweg. Dort werden Familien- und Dorffeste gefeiert - und künftig sollen dort auch Konzerte, Kabarett und Theater stattfinden.

Das jedenfalls ist das Ziel des Vereins Dorfgemeinschaft. Die Vereinsmitglieder organisieren für Samstag, 5. September das erste Konzert im Dreschschuppen: Dann wird das musikalische Kabarett-Duo Metzomax dort auftreten.

„Damit stehen wir erst am Anfang“, sagt Vereinsmitglied Karin Hardt. Die Dorfgemeinschaft hoffe auf weitere Ideen für kulturelle Veranstaltungen in der Scheune. „Veranstalter muss nicht unbedingt die Dorfgemeinschaft sein - wir können das Gebäude auch an andere Veranstalter vermieten“, erklärt Karin Hardt.

Praktisch für die Organisation: Das Dorfgemeinschaftshaus steht direkt nebenan, so dass die dortigen Toiletten bei Veranstaltungen im Dreschschuppen genutzt werden können.

Etwa 80 Besucher finden im Dreschschuppen Platz. „Wenn wir die Karten alle verkaufen, wäre das natürlich toll“, sagt Wolfgang Hardt von der Dorfgemeinschaft. Die Dorfgemeinschaft hat das Konzert nicht nur organisiert, sondern kümmert sich auch um die Werbung: „Plakate und Flyer haben wir selbst gemacht“, sagt Wolfgang Hardt.

Der Erlös aus dem Kartenverkauf soll für die weitere Renovierung des Gebäudes verwendet werden. „Die Scheune ist praktisch noch im Urzustand, das erfordert noch viel Liebe, bis sie so aussieht, wie wir sie haben wollen“, sagt Vereinsmitglied Eva Claßen. „Aber das geht nur Stück für Stück.“

Früher gehörte der Dreschschuppen dem Dorf, doch als Metzebach zu Spangenberg eingemeindet wurde, ging der Dreschschuppen ins Eigentum der Stadt über. „Da sind viele Tränen geflossen“, sagt Claßen. Die Metzebacher hätten viel Herzblut und Arbeit in den Erhalt des Dreschschuppens gesteckt. Deshalb hätten sich die Dorfbewohner gewünscht, ihn von der Stadt zurückzukaufen. Dazu ergab sich jetzt die Gelegenheit: 2012 hatten die Metzebacher das 775-jährige Bestehen ihres Ortes gefeiert. Der Verein Dorfgemeinschaft, der eigens für die Organisation des Festes gegründet wurde, erwirtschaftete bei den Feierlichkeiten einen Überschuss. Mit dem Geld wurde zum einen der Spielplatz des Dorfes neu gestaltet - und zum anderen kauften die Metzebacher 2014 der Stadt Spangenberg den Dreschschuppen wieder ab. Eine vierstellige Summe habe man für das Gebäude bezahlt, genauer will der Verein den Kaufpreis nicht nennen.

• Termin: Das Duo Metzomax tritt am Samstag, 5. September, mit seinem Programm „Wahnsinn und Welterklärung“ im Dreschschuppen am Knobelsweg in Metzebach auf. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr. Karten gibt es für 13 Euro im Vorverkauf (Tel. 05663/930126) und für 14 Euro an der Abendkasse.

Wer Ideen für Veranstaltungen im Metzebacher Dreschschuppen hat, kann sich bei der Dorfgemeinschaft melden. Ansprechpartnerin ist Karin Hardt, Tel. 05663/930126.

Mehr Informationen auch auf

www.facebook.com/dorfmetzebach

Quelle: HNA

Kommentare