Farbenmeer aus Gelb, Grün und Pink

Holi Festival am Silbersee: 800 junge Leute schmissen buntes Pulver in die Luft

Deckten sich mit ausreichend gefärbtem Maismehl ein: (von links) Franziska Nöll, Carolina Berger, Hanna Gruth verwandelten sich binnen kurzer Zeit in farbenfrohe Wesen. Auch die fünf Damen rechts waren begeistert von dem Festival.

Frielendorf. Unter dem Motto „Frielendorf wird bunt" lockte das Holi Festival of Colours auch in seiner dritten Auflage wieder Hunderte Feierwütige an den Silbersee.

Pünktlich zu jeder vollen Stunde explodierte am Samstag förmlich die Luft. Die Fläche vor der großen Bühne verwandelte sich in ein Farbenmeer aus Gelb, Grün und Pink.

Schon auf dem Weg zum Festivalgelände bestimmten überwiegend weiß gekleidete Menschen das Straßenbild. Ganz im Sinne des ursprünglich aus Indien stammenden Brauchs war die Atmosphäre am Silbersee fröhlich und friedlich.

Während in den vergangenen beiden Jahren noch über 1000 Partygänger nach Frielendorf gekommen waren, taten sich am Samstag zwischen den Tanzenden auf dem Festivalgelände zeitweise große Lücken auf. Er rechne dieses Mal mit rund 600 bis 800 Besuchern, zog Veranstalter Fabian Preisler am Nachmittag ein eher verhaltenes Zwischenfazit.

DJs sorgten für Musik

Neben einer eingespielten Organisation und bestem Sommerwetter sorgten erstklassige DJs und Szenestars wie der Headliner und Party-Star Mashup Germany, DJ Ray D und DJ Jellin von Planet Radio, Brothers inkognito, ochs & Klick sowie Faxon und Tim für ordentlich Stimmung unter strahlend blauem Himmel.

Die musikalische Bandbreite reichte von Rap und Elektro bis hin zu Party Tunes und traf damit den Nerv des überwiegend jugendlichen Publikums.

Alle sechzig Minuten erreichte das Holi-Festival seinen Höhepunkt. Auf Kommando warfen hunderte Hände das bunt gefärbte Maismehl in die Luft. Und während der bunte Schleier zu Boden sank, wurde ausgelassen getanzt und gejubelt. Staubschutzmasken und große Sonnenbrillen waren am Samstag quasi Pflicht: Sie waren nicht nur modisches Accessoire, sondern dienten auch dem Schutz der Atemwege und Augen.

Fröhlicher Farbenrausch in Frielendorf

Das zwanzigköpfige Organisationsteam hatte bis in den Abend alle Hände voll zu tun. Zum Preis von 2,50 Euro fanden die Päckchen mit dem bunten Maismehl zu jeder vollen Stunde reißenden Absatz.

Farbpakete zum Kauf

Die meisten Besucher kauften gleich vier Pakete auf einmal. Und es gab klare Farbpräferenzen: Blau, Grün, Pink und Lila ging augenscheinlich am besten. Am Ende waren nicht nur die Menschen, sondern und auch das kleine Festivalgelände bunt gefärbt und leere Plastikbeutel auf dem Boden zeugten von einem riesigen, farbenfrohen Partyrausch.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare