Zwei Kilo Heroin bei Tatverdächtigen gefunden

Drogen-Trio an der A 44 festgenommen

Zierenberg. Erfolg für die Drogenfahnder des Kommissariats 34 der Kasseler Kripo: Die Ermittler waren mutmaßlichen Drogenhändlern aus Kassel auf die Spur gekommen und nahmen am Mittwoch eine 43-jährige Frau und zwei 36 und 43 Jahre alte Männer an der A 44 auf dem Parkplatz „Bärenberg“ zwischen Breuna und Zierenberg vorläufig fest.

Im Fahrzeug der Verdächtigen, die offenbar aus den Niederlanden auf dem Weg nach Kassel waren und bei Wohnungsdurchsuchungen stellten die Drogenfahnder etwa zwei Kilogramm Heroin sicher.

Die 43-Jährige wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert, die beiden drogenabhängigen Männer unter Bewachung der Polizei zunächst in Kasseler Krankenhäusern untergebracht. Der 36-Jährige versuchte gestern, durch einen Sprung aus dem Fenster seines Krankenzimmers zu fliehen. Beim Sturz aus etwa zehn Metern Höhe zog er sich mehrere Brüche zu.

Keine Lebensgefahr

Lebensgefahr soll nicht bestehen. Die Tatverdächtigen sollten im Laufe des Mittwoch auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Kassel vorgeführt werden. Inwieweit dies bei dem Schwerverletzten möglich ist, steht noch nicht fest. Die sichergestellte Menge Heroin hätte im Straßenhandel einen Wert von etwa 40 000 Euro gehabt. (uli)

Quelle: HNA

Kommentare