40 Gramm Marihuana in seinen Sachen gefunden

Drogenhandel: 29-Jähriger aus Fritzlar in Kassel festgenommen

Fritzlar/Kassel. Wegen des Handels mit Betäubungsmitteln wurden zwei Männer aus Fritzlar festgenommen.

Gegen die 18- und 29-Jährigen wurden Verfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Mehrere hundert Gramm Marihuana hatten Polizeibeamte aus Kassel und dem Schwalm-Eder-Kreis bereits vor einigen Tagen sichergestellt. Der 18-Jährige war am 20. Februar mit dem Bus von Fritzlar nach Kassel unterwegs. Nach einem Zeugenhinweis wurde er in Kassel von Beamten der Operativen Einheit aus dem Bus geholt und kontrolliert.

Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurden 40 Gramm Marihuana, verkaufsfertig verpackt in mehrere Tütchen, gefunden. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Fritzlar haben die Beamten weitere 150 Gramm Marihuana sichergestellt. Weiterhin wurden verschiedene erlaubnisfreie Gotcha-Waffen, Messer und ein Schlagstock entdeckt.

Auch der 29-jährige Verkäufer der Betäubungsmittel wurde ausfindig gemacht. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Fritzlar wurden 100 Gramm Marihuana und verschiedene Tabletten, unter anderem Ecstasy sichergestellt. Der 29-Jährige versuchte zu fliehen. Er wurde von der Polizei festgenommen und in eine Haftanstalt gebracht. Gegen ihn bestehen noch drei Haftbefehle. Der 18-Jährige wurde wieder freigelassen. (akl)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion