FWG Edermünde wählte neuen Fraktionsvorsitzenden

FWG-Fraktion: Opitz löst Seitz ab

Handschlag für den Neuen: Uwe Bauch (links) von der FWG Edermünde gratuliert Markus Opitz (rechts) zum Fraktionsvorsitz. In der Mitte der bisherige Fraktionschef Werner Seitz. Foto: Privat

Edermünde. Die FWG-Fraktion Edermünde hat einen neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. Markus Opitz, bisheriger Stellvertreter, löst Werner Seitz ab, der die Fraktion seit mehr als zwölf Jahren angeführt hat.

Seitz hatte die Neuwahl angeregt, weil er aus beruflichen Gründen immer weniger Zeit für die ehrenamtliche Arbeit habe. Das Votum für Markus Opitz als Fraktionsvorsitzender fiel einstimmig aus. Der 44-jährige Diplom-Verwaltungswirt habe bereits in der Vergangenheit die Fraktion durch seine fachliche Kompetenz im Kommunal- und Haushaltsrecht immer wieder voran gebracht und sei damit der richtige Mann für dieses Amt, sagte Werner Seitz.

Markus Opitz bedankte sich für das einstimmige Votum und sagte, er freue sich auf eine weiterhin harmonische Zusammenarbeit mit der Fraktion. „Es zeichnet uns als FWG aus, dass wir aus Menschen mit teilweise auch politisch unterschiedlichen Sichtweisen bestehen, jeder seine Auffassung in die Diskussion bringen kann und wir immer wieder zu guten, gemeinsamen Ergebnissen kommen. Das ist der Vorteil, wenn man keine Partei ist“, sagte Opitz.

Uwe Bauch, stellvertretender FWG Vorsitzender, würdigte die langjährigen Verdienste von Werner Seitz, der auch „in rauer kommunalpolitscher See das Steuer stets fest in der Hand und den Horizont nie aus den Augen verloren hat“. Werner Seitz, der ebenfalls einstimmig gewählt wurde, wird die Fraktion weiterhin als stellvertretender Fraktionsvorsitzender unterstützen. (ula)

Quelle: HNA

Kommentare