Standesamt Wolfhagen bietet romantische Orte für Hochzeit-Zeremonie an

Eheversprechen im Schloss

Arbeiten Hand in Hand: Schlossbesitzer Dr. Christian Kahl, Standesbeamtin Beate Tripp und Bad Emstals Bürgermeister Ralf Pfeiffer vor dem Trauzimmer im Schloss Riede. Foto: Sbouri

Riede. Es ist ein Platz für Romantiker, ideal für Hochzeiten: das Schloss Riede. In dem Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert werden künftig wieder in den Sommermonaten bis zum 15. September Ehen geschlossen.

Nach aufwendigen Sanierungarbeiten öffnet die Eigentümer-Familie Kahl sechs Tage in der Woche ihre Schlosstore für Hochzeitspaare. Neben den Trauzimmern der im Standesamtsbezirk Wolfhager Land zusammengeschlossenen Gemeinden Bad Emstal, Habichtswald, Naumburg und Zierenberg können besondere Orte wie „Grimms Märchenkeller” in Wolfhagen und nun auch das historische Schloss Riede über die Standesämter gebucht werden.

Tendenz zum Besonderen

„Die Erfahrungen zeigen, das heutzutage mehr Gewicht auf die standesamtliche Trauung gelegt wird, als das früher der Fall war. Die Zeremonie wird festlich gefeiert. Die Tendenz nach etwas Besonderem und Individuellem bei standesamtlichen Trauungen nimmt immens zu“, sagt Beate Tripp vom Standesamt Wolfhagen. Paare – auch von außerhalb des Altkreises – informieren sich, wo sie ein schönes Ambiente finden. „Das Schloss Riede ist aus diesem Grund eine perfekte Ergänzung zu unserem Programm”, so Tripp.

Aus diesem Trend sei die Idee entstanden, den Paaren zwei Leistungspakete anzubieten, in denen sie das Ambiente für Sektempfänge oder größere Feiern nutzen können, berichtet Dr. Christian Kahl. In Zusammenarbeit mit einem regionalen Catering-Service können die Paare ganz individuell und persönlich ihren perfekten Tag auf dem Schloss und im Gutshof arrangieren, unterstützt von Familie Kahl, die die Organisation übernimmt.

Die kleine Patronatskirche in Riede steht nach Absprache ebenfalls für kirchliche Trauungen zur Verfügung. Von rustikal bis fein gibt es für jeden Geschmack das passende Angebot. Der Schlosspark wurde nach dem Vorbild des Bergparks Wilhelmshöhe gestaltet, er bietet eine ideale Kulisse für Fotoaufnahmen. Eine schöne Kombination von standesamtlicher und kirchlicher Trauung auf einem Gelände, das im Wolfhager Land einzigartig ist. (si) Weitere Infos gibt es bei Beate Tripp vom Standesamt Wolfhagen: 05692/ 602-420, E-Mail:beate.tripp@wolfhagen.de

Quelle: HNA

Kommentare