Ehre und Geld fürs Technikhaus

Melsungen. Für das Technikhaus Energie Plus hat die Radko-Stöckl-Schule in Melsungen den mit 7500 Euro dotierten Förderpreis der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Nürnberg erhalten.

Ausgezeichnet wurde das Projekt in der Kategorie Nachhaltigkeit und belegte unter 22 eingereichten Vorschlägen den ersten Platz. Die Jury bestand aus Vertretern der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Markus Zeitzen, Sprecher der Altstipendiaten würdigte während der Preisverleihung im Nürnberger Rathaus das besondere Engagement der Schule bei Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. „Die Auszeichnung stellt eine hohe Wertschätzung für unsere bisherige Arbeit dar und zeigt, dass wir mit unseren Partnern die richtigen Wege gehen“, freute sich Markus Gille, Leiter der technischen Abteilung zusammen mit dem Projektkoordinator Kai Burchart von der Radko-Stöckl-Schule. „Wir haben noch eine Menge Ideen, die wir mit dem Fördergeld verwirklichen möchten“, sagte Burchart. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare