Kirchentagswochenende im Altkreis Wolfhagen steht bevor

+
Alles dreht sich um Gotteshäuser: Das Kirchentagswochenende bietet viele Aktionen in den Gemeinden (hier die Kirche in Wenigenhasungen).

Wolfhagen. Das große Kirchentagswochenende des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen am 8. und 9. September startet am Samstag mit einem Kirchentag für die Jugend in Ehringen. Beginn ist um 18 Uhr.

Im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst werden in der Kirche, im benachbarten Gemeindehaus und auf dem Außengelände viele Aktionen und Workshops zum Mitmachen, Zuhören, Erleben, Erfahren, Entspannen und Entdecken angeboten.

So wird es Liveauftritte von TenSing Ehringen, den beiden Jugendbands „Dienstag“ und „741“ und der Streetdance-Gruppe „footloose“ geben. Jugendliche können zum Beispiel beim Fotoshooting, im Medienbereich oder beim Tanzworkshop mitmachen, sich im Sport- oder Kreativbereich austoben und aktiv werden oder in der Chill-Lounge zur Ruhe kommen. Auch eine Nacht der Lichter ist am Samstag geplant.

„Komm mal rüber“

Unter dem Motto „Komm mal rüber“ steht der Kirchentag des Evangelischen Kirchenkreises Wolfhagen. Nach den Veranstaltungen der Jugendlichen am Samstag in Ehringen laden die Kirchengemeinden im Altkreis Wolfhagen am Sonntag zu individuellen Aktionen und Gottesdiensten ein.

Allerorten beginnt der Sonntag um 9.30 Uhr mit dem Morgengeläut in den Kirchen. Um 9.35 Uhr findet ein Turmblasen der Posaunenchöre statt. Ab 10 Uhr ist in den Kirchen ein Morgengebet angesetzt. Anschließend starten die lokalen Aktionen. In allen Gemeinden werden die Kirchen geöffnet. Spannende und sogar gruselige Geschichten warten auf die Besucher.

Graffiti aus der Barockzeit

Zum Beispiel das ungelöste Rätsel um den Taufstein in der Breunaer Kirche und eine Mordgeschichte in der Kapelle, die Namensgeschichte vom Glockenborn in Bründersen oder vom Wettesinger Pfarrer, der von einem Bauern mit der Mistgabel erstochen wurde. In Oberlistingen kann man sich Graffiti aus der Barockzeit ansehen, in Ehringen die mittelalterlichen Wandmalereien oder den Kronleuchter in der Kirche Viesebeck.

In Leckringhausen bekommen die Besucher frisches Wasser und Äpfel gereicht. Zudem liegt ein Kompass bereit, mit dem man dem Geheimnis der Kirche auf die Spur kommen kann. In der Dörnberger Kirche kann ein Sterngewölbe im Chorraum entdeckt werden, in Ehlen wird eine Geschichtsralley veranstaltet und in Sand geht es auf Spurensuche. Ein Wunschkonzert wartet auf die Besucher in Ippinghausen.

Ab 12 Uhr lädt der Kirchenkreis zu einem Mittagsgebet auf den Schützeberg ein. Nachbarschafts-Gottesdienste beginnen um 13.30 Uhr in Nothfelden, um 15 Uhr in Balhorn und Escheberg sowie um 16 Uhr in Zierenberg. Ausgeläutet wird der Kirchentag am Sonntag ab 18 Uhr mit einem Abendgebet. (ewa)

Quelle: HNA

Kommentare