„Das Schwalmgymnasium gibt sich die Ehre“: Auszeichnungen für verdiente Schüler

Eine Bühne für die Besten

Im Gespräch: Moderator Andreas Fiebig lenkte zusammen mit Kollegin Julia Rüger durch das Programm. Hier plauderte er munter mit den Preisträgern der „Saubersten Klasse“. Fotos:  Rose

Treysa. Das Schwalmgymnasium gab sich am Dienstagabend die Ehre: Zum zehnten Mal wurden auf der Bühne in der Turnhalle junge Talente ausgezeichnet. Moderiert wurde der kurzweilige Abend von Musiklehrer Andreas Fiebig und seiner Kollegin Julia Rüger. Beide lenkten gewohnt locker und im Plauderton durch das Programm. Im Mittelpunkt der Ehrungen stand diesmal der tänzerische Aspekt. Denn zum wiederholten Male erhielt das Schwalmgymnasium das Prädikat „Tanzsportbetonte Schule“.

Hierfür zeichnen Lehrer und Trainer verantwortlich: Vom Tanzsportbund erhielt der Tanzsportverein Schwalmkreis deshalb die Auszeichnung „schulbetonter Verein“. Vorsitzender Manfred Hannwacker sagte: „Wir müssen als Vereine noch stärker die Kooperation mit Schulen suchen.“ Tanzpädagogin Timea Smajda trainiert die Schüler, weitere Trainer sind Bettina Berland, Julia Rüger, Kseniya Prytula und Nonna Ruda. Doch nicht nur tänzerisch ist der Schulnachwuchs talentiert. Anna Tilger, Felix Geisler und Lisa Weissbecker überzeugten die Jury beim Vorlesewettbewerb.

Eigenes Buch in Arbeit

Dass sie nicht nur gut lesen, sondern auch gut schreiben kann, bewies Anna Tilger: Die Sechsklässlerin las dem Publikum etwas aus der eigen Feder vor. „Ich schreibe an einem Buch. Die ersten 40 Seiten sind fertig“, verriet sie. Musische Akzente im Schulleben setzen Emely Stolze und Alita Strubel. Die Fünftklässlerinnen punkteten beim Klavierwettbewerb in Weilburg.

Für bewegte Momente sorgten die Auftritte der Tanzgruppen: Jump Style, Hiphop, auch Standard und Latein gab es zu sehen sowie fantasievoller und schillernder Modern Dance mit „Ko-Mode“. Humorig verlief die Plauderei mit den Schülerabordnungen zur Ehrung „Sauberste Klasse“. Hier siegten die 5a, die 6a, die 7d und die 8d – letztere verteidigte ihren Titel. Einer der Schüler verriet, wie das funktioniert hat: Schulleiter Frank Siesenop sei der perfekte Putzleiter. Er habe sogar Zahnbürsten zum Putzen der Ecken verteilt – der strahlende Auftritt war der 8d damit sicher.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Kommentare