Ausstellung „Schwälmer Patent - Konfirmation“ wurde in der Kreissparkasse eröffnet

Eine Sicht auf die Einsegnung

Eröffnung: von links Historiker Dr. Dirk Richhardt, Pfarrerin Tamara Morgenroth, Direktor der Kreissparkasse Ziegenhain Dirk Siemon, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Angela Zeuschner und Dekan Christian Wachter stehen vor einer Zusammenstellung, die von Konfirmandengruppen aus dem ganzen Kirchenkreis angefertigt wurde. Foto: Krämer

Ziegenhain. Dass Ziegenhain eine bewegte und interessante Geschichte hat, belegt eine Ausstellung in der Kreissparkasse: Am Donnerstagabend wurde dort die Ausstellung „Schwälmer Patent - Konfirmation“ eröffnet.

Zusammengestellt wurde die Sammlung von Dekan Christian Wachter, Pfarrerin Tamara Morgenroth und einer Arbeitsgemeinschaft. „Im Jahr 2014 besteht die Ziegenhainer Zuchtordnung bereits seit 475 Jahren. Wir haben die Ausstellung ins Leben gerufen, um auf das Datum hinzuweisen“, erklärte Christian Wachter.

Zwei Monate hatten Menschen aus dem Schwälmer Land Zeit, sich beim Dekanat Ziegenhain melden und Gegenstände für die Ausstellung bereitstellen: „In den letzten Wochen kamen häufig Menschen zu uns und brachten unter anderem Bilder von Konfirmationen, Gedenksprüche, alte Konfirmationsbibeln und Grußkarten vorbei“, erklärte Wachter. Und genau diese Exponate sind jetzt in der Ausstellung zu sehen. Insgesamt 45 Leute hatten sich im Vorfeld für die Eröffnung angemeldet, laut Sparkassendirektor Dirk Siemon waren es „aber deutlich mehr“, die am Donnerstagabend in der Kreissparkasse in Ziegenhain waren.

Historiker Dr. Dirk Richhardt lieferte dem Plenum anschließend einen Überblick über die Konfirmation, ihren Anfang und über die Ziegenhainer Zuchtordnung. Nach der Eröffnung, die von Kantor Jens Koch musikalisch begleitet wurde, machten sich die die Gäste ein Bild von der Ausstellung.

Ausstellung „Schwälmer Patent - Konfirmation“: bis 11. Dezember, Kreissparkasse in Ziegenhain

Von Lukas Krämer

Quelle: HNA

Kommentare