Eine Tonne Diebesgut: Männer stahlen Schrott und Metall

Borken. Die Bundespolizei hat zusammen mit der Polizei Homberg Schrott- und Metalldiebe festgenommen. Eine Tonne Diebesgut befand sich auf dem Wagen der Männer.

Zwei junge Männer aus Marburg, 22 und 25 Jahre, waren in der Nacht vom 1. auf 2. März an Bahnhöfen in Borken und Schlierbach unterwegs gewesen, um Metall und Schrott zu klauen.

Am Bahnhof Borken und am Haltepunkt Schlierbach beluden sie ihren Kleinlaster mit Schrott, der der Bahn gehört, und mit weiteren Metallteilen.

Bahnmitarbeiter beobachteten die Männer beim Wegfahren und notierten sich das Kennzeichen des Wagens. Aufgrund einer sofort eingeleiten Fahndung konnte die Polizei den Kleinlaster auf der A 49 an der Abfahrt Wabern stoppen. Die beiden Insassen wurden vorläufig festgenommen und zusammen mit dem sichergestellten Kleintransporter zur Dienststelle der Bundespolizei nach Kassel gebracht.

Täter geständig

Auf dem Wagen befand sich noch eine Tonne Diebesgut im Wert von etwa 5000 Euro. Die jungen Männer gestanden die Tat und wurden wieder auf freiem Fuß gesetzt. Die Polizei ermittelt nun wegen besonders schwerem Fall des Diebstahls. Außerdem wurde der Transporter aus dem Verkehr gezogen und gegen den 25-jährigen Fahrer ein zusätzliches Verfahren eingeleitet, weil er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. (red/bas)

Quelle: HNA

Kommentare