Grund für Verzögerung: Planung wurde in der Vorbereitungsphase komplett überarbeitet

Einkaufszentrum in Homberg macht erst Ende 2018 auf

+
So soll es aussehen: Das geplante Einkaufszentrum an der Drehscheibe.

Homberg. Nach intensiver Vorplanung verzögert sich der Baustart für das Projekt an der Drehscheibe.

Es ist in den vergangenen Wochen still geworden um die Planungen für das neue Einkaufszentrum auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses-Ulrich in Homberg. Schon machen erste Gerüchte in der Kreisstadt die Runde, dass das Projekt doch nicht umgesetzt wird.

„Es besteht kein Grund zur Sorge“, versichert Mohamed Younis, Geschäftsführer der Schoofs Immobilien aus Frankfurt, die das Einkaufszentrum bauen will, im HNA-Gespräch. Allerdings werde sich der bislang kalkulierte Eröffnungstermin zum Ostergeschäft 2018 nur noch schwer halten lassen. „Ganz sicher werden wir es aber rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2018 schaffen“, sagt Younis.

Grund für die Verzögerung sei die intensive Vorbereitungsphase.Innerhalb derer wurde die Planung noch einmal komplett überarbeitet. Dadurch habe man mindestens ein halbes Jahr verloren.

Mitte Juli hatten die Homberger Stadtverordneten den Weg geebnet und sich mehrheitlich für das Projekt ausgesprochen (wir berichteten). Ende Oktober werde man den Bauantrag einreichen, erklärt Younis. Mit dem Abriss der Gebäude soll Ende des Jahres, spätestens aber im Januar 2017 begonnen werden. „Alles geht seinen Gang. Ein solches Projekt ist nicht in drei Monaten umgesetzt“, so Younis. Man wolle für das Bauvorhaben eine Homepage einrichten, um zu informieren. Fast jede Woche sei er in der Stadt, etwa um sich mit Mietern zu treffen und Verhandlungen mit der Kreissparkasse Schwalm-Eder zu führen. Deren Vorstandsvorsitzende Karl-Otto Winter hatte bereits erklärt, dass die Bank hinter den Plänen stehe. Zudem will sie einen Anbau an ihr Gebäude, welches an das Einkaufszentrum grenzt, errichten.

Schon lange habe Schoofs ein Einkaufszentrum in Homberg bauen wollen. Man werde von dem Weg sicher nicht kurz vor dem Ziel abweichen.

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare