„Einmal Bali und zurück“: Ein Schiff ohne Kapitän

Gaben Gas: (von links) Elke Blumenstiel, Ulrich Riegelmann, Gudrun Müller und Monika Hahl brachten das Publikum zum Lachen. Fotos: Krämer

Hausen. Lustige Dialoge, ein Schiff ohne Kapitän und überzeugende Akteure mit viel Spielwitz in ihren Rollen - Dies alles gab es am Donnerstagabend auf der Theaterbühne in Hausen.

Zehn Laienschauspieler schlüpften am Abend in fremde Rollen und begeisterten mit dem Stück „Einmal Bali und zurück“ rund 150 Gäste im vollbesetzen Dorfgemeinschaftshaus.

Laienschauspiel „Einmal Bali und zurück“

Die Geschichte mit vielen Wendungen und überzeichneten Charakteren spielte in der Columbus Bar auf einem Kreuzfahrtschiff, das in Richtung Bali unterwegs ist. Barkeeper Roger Schönfelder (Ulrich Riegelmann) ließ sich nur schweren Herzens vom 1. Offizier des Schiffes Gerd Staumoser (Ralf Schäfer) überreden, mit auf die Reise nach Bali zu kommen. Grund für sein Misstrauen ist Kapitän Ludwig von Ballheimer (Herman Döring), der seine Pflichten als Kapitän total vernachlässigt und sich lieber mit Alkohol und Frauen das Leben versüßt.

Richtig Fahrt aufnehmen

Als dann der Kapitän mit der Passagierin Sabine Hübner (Bärbel Herget) auf einem Rettungsboot versehentlich den weiten Ozean hinaustreibt, nimmt das Theaterstück richtig Fahrt auf: Ehemann Gernot Hübner (Andreas Höfler) bemerkt das Verschwinden seiner Ehefrau gleich, doch die Suche bleibt vergebens. Trost findet er bei der reizenden Bordärztin Dr. Ilse Zapf (Ortrun Albert). Um keine Panik auf dem Schiff ohne Kapitän auszulösen, ernennen sie kurzerhand den zerzausten und stinkende Passagier Siegfried Engel (Jürgen Hahl) zum Kapitän. Auch über die Passagiere Mechthild Wachberg (Gudrun Müller), Trude Gerolfsen (Elke Blumenstiel) und über die schwerhörige Edelgard Müller (Monika Hahl) vom Kegelclub „Einer steht immer“ amüsierten sich die Zuschauer köstlich. Zum Abschluss gab es für das Stück, das heute noch einmal aufgeführt wird, begeisterten Applaus.

Von Lukas Krämer

Quelle: HNA

Kommentare