Niederelsungen: Michael Kölbl bleibt Vorsitzender, restlicher Vorstand neu besetzt

40 Einsätze für die Wehr

Geehrte mit dem Vorstand: Auszeichnungen und Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Niederelsunger Brandschützer. Foto: privat/nh

Niederelsungen. Bei den Neuwahlen des Vorstandes der Feuerwehr Niederelsungen wurde Michael Kölbl als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt - ansonsten wechselte der ganze Vorstand.

Bernd Kornemann stellte sich nicht mehr als 2. Vorsitzender zur Wahl, sein Amt wurde von Lars Pflüger übernommen. Auch das Amt des Kassierers wurde von Hermann Kranz zur Verfügung gestellt und ist nun durch Jörg Sauerland neu besetzt. Dieser legte dafür das Amt des Schriftführers nieder. Zum neuen Schriftführer wurde Andreas Podruh gewählt. Zweiter Kassierer ist David Winning, der für Arnold Brunst in den Vorstand aufrückte.

Neben den Wahlen gab es auch Ehrungen für langjährige Mitglieder. Lothar Grebe, Verbandsvorsitzender des Kurhessisch-Waldeck´schen Feuerwehrverbandes, zeichnete Gerhard Kurbjuweit und Eduard Henkelmann für ihre 40-jährige Mitgliedschaft aus. Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Niederelsungen wurden Thomas Flörke und Heinrich Wolfram geehrt.

Auch drei Beförderungen standen an. Wehrführer Alexander Kranz beförderte Lukas Henkelmann zum Oberfeuerwehrmann, Jörg Sauerland und Sascha Mühlbrodt zu Hauptfeuerwehrmännern.

Michael Kölbl und Alexander Kranz ließen das vergangene Jahr mit Worten und Bildern Revue passieren und erinnerten an Höhepunkte wie die Feierlichkeiten anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft mit der Feuerwehr Wölfis (Thüringen).

3431 Stunden geleistet

2010 hatte die Wehr 40 Einsätze zu leisten: drei Brandeinsätze, 27 technische Hilfeleistungen, zwei Fehlalarme von Brandmeldeanlagen und acht Brandschutzsicherheitsdienste. Insgesamt wurden 3431 Stunden ehrenamtlicher Arbeit bei Ausbildungen, Übungen und Einsätzen geleistet.

Auch die Jugendfeuerwehr Niederelsungen war im vergangenen Jahr sehr aktiv. Die 15 Jungen und sechs Mädchen leisteten 216 Stunden und nahmen an Knotenwettkämpfen auf Stadtebene (9. Platz) und auf Kreisebene (13. Platz) teil.

Außerdem beteiligte sich die Niederelsunger Jugendabteilung an zahlreichen Aktionen, am Verbandstag und am Wolfhager Viehmarkt und war auch beim Kreiszeltlager der Jugendwehren in Grömitz dabei. (red/nix)

Quelle: HNA

Kommentare