Vier Feuerwehren stellten sich einer Sommerübung

Einsatz am Supermarkt

Schnelle Rettung: Bei einer Einsatzübung der Schrecksbacher Feuerwehren wurde der Brand in einem Supermarkt simuliert. Foto: nh

Schrecksbach. Zu einer Sommerübung wurden die Feuerwehren der Großgemeinde Schrecksbach alarmiert.

Der Einsatzort war ein Supermarkt in Schrecksbach. Es wurde der Brandfall dieses Gebäudes simuliert. Es ist nach Ansicht der Feuerwehr wegen seiner Dachkonstruktion sehr schnell einsturzgefährdet, und dadurch sollte die Menschenrettung äußerst zügig in die Wege geleitet werden.

Nachdem die Feuerwehren aus Schrecksbach und Rölls- hausen am Einsatzort eingetroffen waren, betraten die Atemschutzgeräteträger das Gebäude. Zugleich waren die Löschfahrzeuge im Einsatz. Das Ziel: schnellstmöglichst die sich im Gebäude befindlichen Menschen zu retten.

Währenddessen sorgten die Feuerwehren Salmshausen und Holzburg für die Wasserversorgung aus der Schwalm. Schlauchleitungen wurden durch eine Rohrunterführung unter der B 254 hergestellt, so dass die Einsatzmannschaften aus Röllshausen und Schrecksbach mit Schwalmwasser löschen konnten.

Bis dahin war die Wasserversorgung über einen naheliegenden Hydrant erfolgt. Ebenfalls simuliert wurde während der Übung die Einsatzleitzentrale, hierzu stand der Mannschaftsbus aus Holzburg zur Verfügung.

Nachdem die Opfer aus dem Supermarkt gerettet waren und der simulierte Brand gelöscht war, gab es im Feuerwehrhaus Schrecksbach ein gemeinsames Beisammensein mit Würstchen und Getränken ein. (red)

Quelle: HNA

Kommentare