Das Dorftelefon verbindet

Einwohner feierten ihr Dorffest in Wichte mit Spielenachmittag und Museumscafé

+
Neue Telefonzelle: In der Dorfplatzscheune ist die neue Telefonzelle untergebracht. Holger Hasenbein, stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereines Wichte testet, ob auch die Verbindung aus der neuen Zelle stimmt.

Wichte. Die Wichter feierten am Wochenende ein Dorffest - und ihre neue öffentliche Telefonzelle. Sie ist die Lösung auf die Frage darauf, was man machen kann, wenn es im Ort keinen Handyempfang gibt, und man sich in einer Notlage befindet.

Seit einigen Wochen stellt sich für die Einwohner des Morschener Ortsteils Wichte die Frage nicht mehr: Denn in der Dorfplatzscheune gibt es eine öffentliche Telefonzelle. Und das Telefonieren ist sogar kostenlos.

Holger Hasenbein, stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereines Wichte berichtet, wie es dazu gekommen ist: „Auf die Idee kam Heinrich Kamper. Denn früher gab es dort ein öffentliches Münztelefon.“

Der Heimatverein Wichte wollte etwas für den Ort tun, weil es in Wichte keinen Handyempfang gibt. Ob nun ein Gast ein Taxi benötige, ein Schüler zu Hause per Telefon mitteilen möchte, dass er den Bus verpasst hat oder eine Notfallnummer gewählt werden müsse - jetzt kann jeder kostenlos aus der Scheune telefonieren.

Einwohner feierten ihr Dorffest

Einwohner feierten ihr Dorffest in Wichte

Das kleine schwarze Telefon ist mit einer Kette vor Diebstahl gesichert und wird per Funk gesteuert. „Gesponsert und finanziert wird das Telefon über den Heimatverein“, sagte Hasenbein. Und dann gebe es auf dem Dorfplatz noch einen zentralen Einwahlknoten fürs Internet, so Hasenbein weiter. Ideen haben die Wichter viele und Hasenbein ergänzt, dass auch eine Ladestation für E-Bikes im Ortskern angedacht sei.

Rund um das neue Dorftelefon fand am Sonntag der „2. Spielenachmittag mit Museumscafe“ statt. Eingeladen hatten der Heimatverein Wichte und die Billardfreunde Schwarze 8. Die Besucher konnten Schach, Mühle, Dame, Skat, Doppelkopf spielen. Auch das Heimatmuseum hatte an diesen Tag geöffnet.

Von Christina Grenzebach

Quelle: HNA

Kommentare