25 Mitarbeiter müssen gehen

Elastic streicht die Nachtschicht

+
Hat 25 Mitarbeitern die Kündigung ausgesprochen: Elastic Textile Europe in Neukirchen.

Neukirchen - Bei der Elastic Textile Europe (Neukirchen/Knüll) wurde zum Monatsende 25 Mitarbeitern die Kündigung ausgesprochen. Das teilte gestern auf HNA-Anfrage Falco Weidemeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung, mit.

Nach einem guten 2011 stelle das laufende Jahr das Unternehmen durch die konjunkturelle Situation in Europa und in Teilen Asiens vor Herausforderungen, sagte Weidemeyer. Nach einer schwachen Sommerphase sei der Schritt nicht zu vermeiden gewesen. „Wir stellen von einem dauerhaften Drei- auf einen Zweischichtbetrieb um.“ Im Ergebnis könne Elastic auch bei weiter schlechter Marktlage wieder profitabel arbeiten, „die Aktivitäten am Standort Neukirchen werden ansonsten vollständig erhalten.“

Kurzarbeit, die in den vergangenen Jahre immer wieder geholfen habe, Dellen ohne Kündigungen zu überstehen, sei von den Arbeitsämtern nicht noch einmal genehmigt worden. Alle Betroffenen haben mit der Kündigung Mitte des Monats das Freistellungsangebot bekommen und erhalten Abfindungen.

Weitsichtig handeln

87 Beschäftigte behalten ihren Arbeitsplatz in Neukirchen. Laut Bürgermeister Klemens Olbrich waren es in den besten Zeiten 300. Der Verwaltungschef verlas eine Mitteilung Weidemeyers am Dienstag im Magistrat. Olbrichs Appell im Gespräch mit unserer Zeitung: Der Unternehmer möge im Sinne der verbliebenen Beschäftigten weitsichtig und verantwortungsbewusst handeln.

Das Unternehmen stellt elastische Stoffe und Spitzen für den Wäsche-, Bade- und Sportsektor sowie für den medizinischen Bereich, die Automobilindustrie, den Messebau und weitere industrielle Anwendungen her. Zu den Kunden zählt etwa das Unternehmen Triumph. (aqu)

Quelle: HNA

Kommentare