Maler- und Lackiererinnung Hofgeismar-Wolfhagen traf sich zum Neujahrsempfang

Handwerker blicken optimistisch in die Zukunft

+
Der Meister ist eine Frau: Zum Jubiläum wurde Rita Gerbig aus Calden von Obermeister Holger Richter (links) und Kreishandwerksmeister Bernd-Peter Doose mit dem Ehrenmeisterbrief ausgezeichnet.

Bad Emstal. Mit Freunden und Gästen trafen sich die Vertreter der 32 Mitgliedsfirmen der Maler- und Lackiererinnung Hofgeismar/Wolfhagen zum traditionellen Neujahrsempfang. Der fand diesmal im Bad Emstaler Hotel Grischäfer statt.

In seiner Begrüßungsrede unter dem Motto „Wir sind Handwerker, wir können das“ zog Innungsobermeister Holger Richter (Zierenberg) nicht nur eine positive wirtschaftliche Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres, sondern blickte mit seinen handwerklichen Berufskollegen auch mit viel Optimismus in die Zukunft.

Richter: „Mit mehr als 4,8 Millionen Beschäftigten in 975 000 eingetragenen Betrieben mit über 130 Ausbildungsberufen und einem Jahresumsatz in dreistelliger Milliardenhöhe ist das Handwerk ein Schwergewicht und das Herzstück der deutschen Wirtschaft.“ Holger Richter wie ebenfalls Kreishandwerksmeister Bernd-Peter Doose bilanzierten weiter, dass viele Handwerksbetriebe gut in das neue Jahr gestartet sind, „die Perspektiven für 2013 zeichnen insgesamt ein positives Bild.“ Trotz der Tatsache, dass die hohe Dynamik der Vorjahre leicht rückläufig ist. Richter: „Doch unsere Innungsbetriebe können auf einem guten und stabilen Niveau weiterbauen.“

Neben der Bedeutung des Handwerks für die Gesellschaft und die Volkswirtschaft sieht der Obermeister auch Vorteile darin, dass seine Berufskollegen keine Massenware produzieren, sondern hochwertige und individuelle Produkte und Dienstleistungen. „Zu dem sind wir überwiegend Familienbetriebe, die eine starke soziale Bindungen an ihr jeweiliges lokales Umfeld besitzen“, erklärte Richter.

„Unsere Handwerksbetriebe sind zwar oft klein, was die Zahl der Mitarbeiter betrifft, doch sie leisten Großes.“ Zahlen belegten dies.

Jeder achte Erwerbstätige hierzulande arbeite im Handwerk. Jedes vierte Unternehmen sei ein Handwerksbetrieb, jeder dritte Auszubildende lerne in einem Handwerksbetrieb und garantiere so die Zukunft des Landes.

Beim Neujahrsempfang wurde Rita Gerbig (Calden) anlässlich ihres 25-jährigen Meisterjubiläums mit der Ehrenurkunde der Handwerkskammer ausgezeichnet. (zih)

Quelle: HNA

Kommentare