Baustelle in Kasseler Straße für mehrere Monate

Die Bagger rollen wieder ab dem 17. März

Bad Emstal. Über den Winter hatten die Bad Emstaler beim Großprojekt Kasseler Straße eine Verschnaufpause. Ab Mitte März rücken die Baufahrzeuge wieder an im Ortsteil Sand.

In zwei Bauabschnitten wird dann der mittlere Teil der Kasseler Straße zwischen den Einmündungen Fischbachstraße und Bahnhofstraße grundhaft erneuert. Laut Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil, fällt der Startschuss am Montag, 17. März. Zunächst soll der Abschnitt von Fischbachstraße bis Abzweigung Wolfhager Straße erneuert werden.

Der Austausch von Abwasserkanälen, Wasserleitungen samt Anschlüssen und die Straße selbst stehen auf dem Plan, kündigt Diplom-Ingenieurin Klara Peter vom Bauamt der Gemeinde Bad Emstal an. Sie geht davon aus, dass die Arbeiten bis zum Sommer andauern werden. An den ersten Bauabschnitt schließen sich die Arbeiten von der Wolfhager Straße bis Einmündung Bahnhofstraße an.

Deren Ende ist für den Herbst anvisiert. Hessen Mobil ist noch zuversichtlicher. Die Behörde will bereits Mitte Juli die Baustelle schließen. Wie bereits im Vorjahr müssen sich die Einwohner auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Insbesondere die Anlieger des Straßenabschnitts, in dem gerade gearbeitet wird, werden teilweise Probleme haben, ihre Stellplätze zu nutzen.

Allerdings wolle sich die Baufirma darum bemühen, dass die Bewohner zumindest am Abend nach Ende der Arbeiten ihre Grundstücke befahren können, sagt Peter. Kreuzung bleibt befahrbar Ein Knotenpunkt für den Verkehr in Sand ist die Kreuzung der Kasseler Straße mit der Wolfhager Straße. Sie soll während der gesamten Arbeiten zumindest zum Teil befahrbar bleiben.

Wie schon bei der Baustelle auf der Kasseler Straße im vergangenen Jahr werden Ortskundige auch weiterhin ihre Ziele im Ort erreichen können. Allerdings dürfte dies im Vergleich zum Vorjahr deutlich schwieriger werden, da in zahlreichen weiteren Straßen des Ortsteil die Kanäle und Leitungen auf Vordermann gebracht werden. Der überörtliche Verkehr wird umgeleitet und folgt den Beschilderungen.

Die Arbeiten für den grundhaften Ausbau der Landesstraße wurden für mehr als zwei Millionen Euro an die Baufirma übergeben. Darin enthalten sind sowohl die abgeschlossenen Bauarbeiten im vergangenen Jahr sowie die nun bevorstehenden. Insgesamt umfasse das Projekt 1,2 Kilometer Straße, sagt Horst Sinemus von Hessen Mobil. In diesem Jahr wird eine Strecke von 440 Metern erneuert. (ant)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Norbert Müller

Kommentare