Trickbetrug: Am Ende fehlten fünf Geldscheine

Fritzlar. Trickbetrüger haben in einem Elektrogeschäft 250 Euro erbeutet. Dabei täuschten sie laut Polizei am Montag um 16 Uhr in einem Geschäft an der Kasseler Straße spezielles Interesse an 50 Euro-Scheinen vor.

Die beiden Männer kauften laut Polizei eine Kleinigkeit für fünf Euro. Einer soll anschließend Sammelinteresse an deutschen 50 Euro-Scheinen bekundet haben, woraufhin der Verkäufer mehrere Fünfziger aus einer Kassette genommen haben soll. Einer der Unbekannten soll dann in die Scheine gegriffen und den Anschein erweckt haben, als suche er gezielt nach deutschen 50 Euro-Scheinen. Aus Misstrauen soll der Verkäufer das Geld zurück in die Kasse gelegt haben, woraufhin die Unbekannten das Geschäft nach Darstellung der Polizei verließen. Schließlich soll der Verkäufer das Geld noch einmal gezählt und fünf 50 Euro-Scheine vermisst haben.

Beschreibung der Täter

Die Täter werden wie folgt beschrieben: einer soll etwa 60 Jahre alt, eine Halbglatze mit schwarzen Haaren und eine gepflegte Erscheinung haben, außerdem soll er einen dunkler Anzug mit Krawatte getragen haben. Der andere soll etwa 20 Jahre alt sein, schwarzes lockiges Haar haben und ein T-Shirt und eine dunkle kurze Hose getragen haben. (lgr)

Hinweise: Polizei Fritzlar, Tel. 0 56 22 / 99 66 0

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare