Investor will auf dem Areal ein Wohn- und Pflegeheim für 80 Menschen bauen

Ende des Hotels Altenburg naht

Die Tage sind gezählt: Auf dem Gelände des Hotel Altenburg soll ein Wohn- und Pflegeheim entstehen. Foto: Schmitt

Bad Zwesten. Ein Senioren- und Pflegeheim soll es in der Kurgemeinde geben. Um die ersten Hürde zu nehmen, sprachen sich die Mandatsträger einstimmig dafür aus, den Bebauungsplan Über den Gronswiesen zu ändern. Details des Plans müssen noch abgesprochen werden.

Nach Angaben von Bürgermeister Michael Köhler will ein Investor auf dem Gelände des Hotels Altenburg ein Haus mit 60 Pflege- und 20 Wohnplätzen bauen. Verschwinden werde damit das marode Hotel zwischen der Kasseler und der Hardt-Straße. Eine Sanierung des Gebäudes sei nicht möglich, zu sehr habe der Zahn der Zeit daran genagt. Deshalb käme nur eine Neubau in Frage. Noch nicht völlig geklärt sind einige Details des Bebauungsplans. Dazu zähle, ob das künftige Haus Fachwerkelemente enthalten soll sowie das von den Investoren geplante Flachdach.

Köhler: Gutes Angebot

Positiv wertete Bürgermeister Köhler, dass es in der Kurgemeinde ein solchen Angebot geben werde. Die Menschen erhielten die Möglichkeit, auch im Alter in ihrem Umfeld zu bleiben. Darüber hinaus würden durch den Bau des Wohn- und Pflegeheims auch Arbeitsplätze in der Kurgemeinde geschaffen, sagte Köhler. (ras)

Quelle: HNA

Kommentare