Hartmut Dorst verabschiedet sich als Schulleiter der Grundschule Kleinenglis

+
Der Spielplatz wird frei gegeben: Schulleiter Hartmut Dorst durchtrennt das Band.

Kleinenglis. „Ich hinterlasse ein wohl geordnetes Haus“, sagte Hartmut Dorst (63) bei seiner Verabschiedung als Schulleiter der Grundschule Kleinenglis. Seine Stellvertreterin Heike Schwesig wird die Schule nun kommissarisch leiten.

Dorst ging aus gesundheitlichen Gründen früher in den Ruhestand. Er wäre lieber zwei Jahre länger Schulleiter gewesen, denn „ich habe meinen Beruf und die Kinder geliebt“, sagte er. Er würdigte die 18-jährige Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium und den Eltern. Nun aber wolle er seinen Hobbies Heimatforschung, Garten und Motorradfahren mehr Aufmerksamkeit schenken.

„Ich hinterlasse ein wohl geordnetes Haus.“

Bei der Verabschiedung stand auch die Einweihung des neuen Spielplatzes auf dem Programm, für den sich Dorst eingesetzt hatte. Das Spielgelände war nach 40-jähriger Nutzung baufällig geworden. Zahlreiche Sponsoren und ehrenamtliche Helfer hatten das Bauvorhaben unterstützt. Beim Ausschachten des Fundaments hatten Martin Foß, Jens Klaus, Christian Lorenz, Carsten Eggers und Ralf Kleinmann geholfen. Für Kaffee und Kuchen hatte Martina Frühauf gesorgt. Auch die Kinder hätten durch den Verkauf selbst gemalter Karten zum neuen Spielplatz beigetragen, fügte Heike Schwesig hinzu.

Zum Abschied eine Schultüte

Abschiedsgeschenke für Hartmut Dorst gab es von der Stadt Borken, den Elternbeiräten und Vertretern des Fördervereins. Heike Schwesig überreichte eine Schultüte mit Fußbällen, Musiknoten und Zahlen. (zgh)

Quelle: HNA

Kommentare