Theater vor Guxhagener Kirche

Guxhagen. Die drei Aufführungen des Guxhagener Theaters "Guxthe" versprechen ein besonderes Vergnügen zu werden. Auf dem Spielplan steht die Kriminalkomödie "Arsen und Spitzenhäubchen" von Josef Kesselring.

Das 14-köpfige Ensemble hat monatelang geprobt, die Kostüme für das Stück auf alten Dachböden zusammengesucht und ein aufwendiges Bühnenbild geschaffen.

Über zwei Stunden Nervenkitzel - inklusive Pausen - warten auf das Publikum. Als Aufführungsort hat sich die Laienspielgruppe den Garten vor der Kirche des Klosters Breitenau ausgesucht.

"Im Rahmen der 900-Jahrfeiern des Klosters fanden wir den Ort sehr passend für unser Theater", sagte Anja Gerhold. Sie ist Mitglied des "Guxthe" und spielt im Stück die Rolle der Martha Brewster, eine der beiden alten Tanten, die ein dunkles Geheimnis haben und hüten.

Wir schreiben das Jahr 1941. Martha und Abby Brewster leben in einem kleinen Häuschen im friedlichen New Yorker Stadtteil Brooklyn.

Die beiden alten Damen scheinen nach außen nett und fürsorglich zu sein, pflegen ein gutes Verhältnis zu Familie und Nachbarschaft und wollen helfen, wo immer sie können. Keiner ahnt allerdings, dass die beiden Schwestern "Leichen im Keller" haben.

Nach und nach verschwinden einige Herren, taucht erst ein unerwünschter Verwandter und immer häufiger die Polizei im Haus auf. Bis schließlich das Chaos perfekt ist und die dunklen Machenschaften der alten Tanten ans Licht kommen.

Mit viel Witz und einigen eingebauten Kunstgriffen verkörpern die Schauspieler ihre Rollen. Alle 14 Mitglieder des Ensembles haben gemeinsam am Text und den Regieanweisungen gearbeitet und kräftig gefeilt, so dass sich ein großes Ganzes ergibt. Dem Publikum werden auf dieses Weise drei äußerst unterhaltsame Abende bescheren.

Termine und Vorverkauf: Die Aufführungen am 7. und 8. Juni, jeweils ab 20 Uhr, sind bereits ausverkauft. Einzelne Restkarten gibt es nur noch an der Abendkasse. Für die Vorstellung am Sonntag, 9. Juni, ab 18.30 Uhr sind noch Karten in der Bäckerei Most, Wein & Genuss und im Kosmetikstudio Röhn sowie an der Abendkasse zu haben. (zen)

Quelle: HNA

Kommentare