Entlassungen bei Wolfhager Firma fsi zur Sicherung des Standorts

Wolfhagen. Die Wolfhager Firma fsi (Fuhrmann Schaum Industrie GmbH) wird sich demnächst von einem Teil ihrer Mitarbeiter trennen. Das teilte Geschäftsführer Karl Waffenschmidt auf HNA-Anfrage mit. Grund für die geplanten Entlassungen seien wirtschaftliche Zwänge.

So drängten beispielsweise zunehmend Billig-Importe aus Asien auf den deutschen Markt, mit denen die Firma konkurrieren muss. „Darauf müssen wir reagieren“, sagt Waffenschmidt.

Noch sei niemand von der Belegschaft entlassen worden, doch man habe die Mitarbeiter bereits über die Pläne informiert. Von den Kündigungen werden hauptsächlich Arbeiter aus dem Produktionsbereich betroffen sein. Zu welchem Zeitpunkt die Kündigungen ausgestellt werden und um wie viele es sich handeln wird, ist laut Waffenschmidt noch nicht geklärt.

Derzeit beschäftigt die Firma, die Schaumstoffe – unter anderem für Matratzen und Stühle – herstellt, 80 Mitarbeiter. Der Standort in Wolfhagen besteht seit dem Jahr 1985.

„Mit den geplanten Veränderungen wollen wir den Fortbestand des Standortes und bestehende Arbeitsplätze sichern“, sagt Waffenschmidt abschließend. (veg)

Quelle: HNA

Kommentare