Ausstellungsprojekt zur Migration von 1950 bis 2000 im Regionalmuseum

Erinnerung in Koffer gepackt

Wolfhager Land. Migration, Integration und Multikulti sind Stichworte, die Deutschland seit Jahrzehnten prägen. Die so genannten Gastarbeiter haben seit Jahrzehnten ihre eigene Geschichte in Deutschland, die aber von den klassischen Kultureinrichtungen kaum wahrgenommen wird. Deswegen lädt das Regionalmuseum Wolfhager Land Menschen mit Migrationshin-tergrund ein, sich an einer Ausstellung zu beteiligen. Angesprochen sind insbesondere Personen, die in der Zeit der Gastarbeiteranwerbung in das Wolfhager Land und den Landkreis Kassel gekommen sind, oder deren Kinder und Enkel.

Geplant hat das Regionalmuseum eine „Kofferausstellung“. Das heißt, dass die Men-schen, die sich aktiv beteiligen wollen, in einem offenen Koffer, der das Motiv der Reise symbolisiert, ihre Erinnerungen an ihre eigene Ankunft in unserer Region frei gestalten.

Freie Hand lassen

„Sie können also einen Koffer so packen, wie er damals gepackt war, sie können aber auch Erinnerungen an ihre alte Heimat oder die ersten Eindrücke von Deutschland gestalten. Wir möchten dabei nur unterstützend tätig sein und den Mitwirkenden möglichst freie Hand lassen“, sagt Museumsleiter Dr. Jürgen Römer über das Projekt.

Die Koffer werden im Museum ausgestellt und mit Informationen ergänzt. Man erwarte keine künstlerisch oder historisch ausgefeilten Konzepte, sondern nur die Lust, mitzumachen. Ob Menschen aus Italien, Griechenland, der Türkei oder der ehemaligen Sowjetunion - alle sind zum Mitmachen aufgerufen, ihre eigene Geschichte gemeinsam mit dem Regionalmuseum in persönlicher, wenn auch ungewöhnlicher Form darzustellen.

Bis 15. Februar melden

Kontakt sollte bis zum 15. Februar mit dem Regionalmuseum in Wolfhagen aufgenommen werden, damit die Vorbereitungszeit für das Ausstellungsprojekt und das Fest mit Essen, Getränken und Musik aus der alten und der neuen Heimat am 15. Mai, dem internationalen Museumstag, reicht.

Die Schirmherrschaft für die Migrationsausstellung will Landrat Uwe Schmidt übernehmen.

Gesucht werden auch noch Personen, die dem Museum alte Koffer zur Verfügung stellen können. Die könnten aber unter Umständen beschädigt werden - also nur Koffer abgeben, die nicht mehr benötigt werden, so Dr. Römer. (red/bic) Kontakt: Dr. Jürgen Römer, Regionalmuseum Wolfhager Land, Ritterstraße 1, Wolfhagen, 05692/99 24 31, E-Mail: info@regionalmuseum-wolfhager-land.de

Quelle: HNA

Kommentare