Erneut zahlreiche Unfälle wegen Glätte

Schwalmstadt. Viele Blechschäden musste die Polizei in Schwalmstadt am Montag aufnehmen. Auf schneeglatten Straßen kämpften die Autofahrer in und um Schwalmstadt mit den Witterungsbedingungen.

Auf der Bundesstraße 454 zwischen Krankenhauskreuzung und Treysa geriet gegen 21.30 Uhr ein 49-jähriger Röllshäuser beim Überholen mit seinem Auto ins Schleudern und prallte gegen das Auto einer 35-Jährigen aus Treysa. Wie die Polizei mitteilte, entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4500 Euro.

In den Graben rutschte eine 56-Jährige aus Alsfeld gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 254 zwischen Schrecksbach und der Abfahrt Heidelbach. Nach Angaben der Polizei entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Auf der Landstraße zwischen Riebelsdorf und der Auffahrt auf die B 254 geriet gegen 12 Uhr eine 21-jährige Alsfelderin auf schneeglatter Fahrbahn mit ihrem Auto ins Rutschen und landete im Graben. Wie die Polizei mitteilte, klagte die junge Frau über Rückenschmerzen und gab an, ihren Hausarzt aufsuchen zu wollen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro.

An der Kreuzung Zwalmstraße und Osttangente in Treysa fuhr gegen 16 Uhr ein 39-jähriger Schrecksbacher mit seinem Auto auf das Fahrzeug eines 41-Jährigen aus Treysa auf. Nach Angaben der Polizei hatte dieser an der Ampel gehalten. Der hinter ihm fahrende Schrecksbacher konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte mit seinem Fahrzeug gegen das Auto des 41-Jährigen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1100 Euro. (joc)

Quelle: HNA

Kommentare