Drei Vorfälle in nur sechs Tagen

Maskierte Täter stahlen Zigaretten: Tankstellen-Einbrüche geben Rätsel auf

Schwalm-Eder. Wieder ein Tankstelleneinbruch, wieder wurden Tabakwaren gestohlen: Einbrecher haben am Dienstag um 1.25 Uhr in einer Tankstelle an der Westrandstraße in Borken das Schaufenster eingebrochen und Zigaretten gestohlen.

Damit ist dies der dritte Überfall identischer Art in sechs Tagen. Bereits am Donnerstag gab es einen ähnlichen Vorfall in Kerstenhausen, am Freitag in Bischhausen.

Ob es sich um die selben Einbrecher handelt kann nicht gesagt werden, die Art und Weise, wie die Tat begangen wurde, sei aber sehr ähnlich, sagte die Polizei am Dienstag auf Anfrage.

Gleiches Schema

Dieser Artikel wurde aktualisiert um 18 Uhr.

Die Diebe gingen immer mit dem selben Schema vor: Sie kamen nach Mitternacht, drangen über die Fensterscheibe oder eine Wand in die Tankstelle ein und klauten Zigaretten mit einer Plane.

Die Taten dauerten alle nur wenige Minuten, am vergangenen Freitag in Bischhausen waren es sogar nur zwei Minuten.

„Wir haben alle Eingänge gesichert, vor den Fenstern hängen Gitter. Aber wenn die Einbrecher durch die Wand kommen, ist man natürlich ein Stück weit hilflos“, sagt Volker Reiße von der Raiffeisen-Waren-GmbH in Borken, die Pächter der Bischhäuser Tankstelle ist.

Auch sei man mit Alarm und Videoüberwachung ausgestattet. Auf den Überwachungsbildern sind die Diebe bei ihrer Tat zu sehen, allerdings sind sie maskiert und deshalb nicht zu erkennen. Die Tankstelle war gut ausgeleuchtet.

Werkzeug liegen gelassen

Als die Polizei nach wenigen Minuten kam, waren die Täter bereits weg. Das Tatwerkzeug stahlen die Diebe vor dem Einbruch von einer Privatperson aus Bischhausen und ließen es einfach am Tatort zurück. Finger- und Fußabdrücke wurden genommen.

„Wir haben den Tabakwarenbestand nun bereits um ein Viertel reduziert“, sagt Reiße. Zudem überlege man, einen Dauernachtschutz durch einen Sicherheitsdienst einzurichten.

Wie die Polizei berichtet, seien die Täter nicht besonders zimperlich vorgegangen. Bei dem jüngsten Einbruch in Borken wurden Anwohner aufgrund des Lärms aufmerksam und sahen, wie die Unbekannten in eine Wiese flüchteten. Der angerichtete Schaden beträgt dort 2500 Euro.

Hinweise: Polizei Homberg, Tel. 05681/7740

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion