Erntedankfest in Großenenglis: Zur Dreifach-Taufe auf den Hof

+
Freuen sich auf die Taufe von Leano Mattäo Most (rechts): Am Sonntag wird in der neuen Maschinenhalle auf dem Hof gefeiert. Mit dabei sind (von links) Onkel Sören Most, Oma Jutta Most und Mama Birgit Most. 

Grossenenglis. Der Erntedankgottesdienst in Großenenglis findet an einem außergewöhnlichen Ort statt: In der neuen Maschinenhalle von Familie Most wird sich die Gemeinde treffen.

Das Gebäude bekommt damit nicht nur Gottes Segen, sondern dient am Sonntag, 2. Oktober, zusätzlich einem besonderen Zweck. Drei Kinder werden während des Erntedankgottesdienstes von Pfarrer Gunter Weyershäuser getauft.

Leano Mattäo Most (elf Monate), Henry Most (sechs Wochen) und Lilly Marie Siemon (fünf Monate) wohnen alle mit ihren Familien in unmittelbarer Nähe zur neuen Halle auf dem Hof Most. Zur Idee eines Erntedankgottesdienstes in dem fast fertigen Gebäude sei der Gedanke, diesen mit den Taufen der drei Kinder zu verbinden, gekommen, erklärt Jutta Most. Nun werden ein Altar, das Taufbecken und die Sitzplätze für die Gemeinde in der Halle aufgebaut.

Akustisch wird sich im Vergleich zur Kirche kaum etwas ändern. Durch die Größe und Höhe der Halle erklingen die Stimmen und Töne dort fast so wie in einem Gotteshaus. Die Familien der Täuflinge sind für den festlich-herbstlichen Schmuck der Kirche auf Zeit zuständig und der Posaunenchor von Großenenglis wird für den musikalischen Rahmen sorgen.

Nach dem Gottesdienst, der um 14 Uhr beginnt, findet für die Gemeinde die traditionelle Kaffee- und Kuchentafel im Gemeindehaus statt. Die Familien der drei Taufkinder werden in der Maschinenhalle weiter feiern. So groß die Halle auch ist: So leer wie im Moment wird sie wohl künftig nicht mehr sein. Die Familien von Leano Mattäo, Henry und Lilly freuen sich auf einen Gottesdienst mit möglichst vielen Gemeindemitgliedern (zen)

Quelle: HNA

Mehr zum Thema

Kommentare