Erste Solartankstelle im Schwalm-Eder-Kreis wird Freitag eingeweiht

Gemeinsam für den Stromantrieb: Markus Gille, Abteilungsleiter Technik an der Radko-Stöckl-Schule, Stadtmanagerin Daniela Sperling und Axel Bischoff vom Zweiradhaus Bischoff. Fotos:  Müller-Neumann

Melsungen. Die erste Solartankstelle im Schwalm-Eder-Kreis wird am Freitag, 11. März, eingeweiht. Sie steht in Melsungen auf dem Parkplatz der Radko-Stöckl-Schule, unweit der Sporthallen, des Hallen- und des Freibades und nicht weit weg vom Altenheim.

Somit liege die Stromtankstelle „relativ zentral“, findet Markus Gille, Abteilungsleiter Technik an der Berufsschule. Zentral insofern als dass Schüler, Lehrer, Sportler, Schwimmbadbesucher und Bewohner des Seniorenheimes dort ihr elektrisch betriebenes Fahrzeug wieder aufladen können. An der Zapfsäule gibt es Stromnachschub für Elektro-Autos, Elektro-Roller, elektrische Rollstühle (für Gehbehinderte), aber auch für die Fahrräder, die dank E-Motor die eigene Muskelkraft unterstützen.

Gut für Tourismus

Und mit diesen Fahrrädern kommt der Tourismus ins Spiel. Melsungen möchte sich in Sachen Radtourismus noch beliebter machen und setzt dabei auf auf die auf Elektro-Räder spezialisierte Tourismus-Organisation Movelo.

Räder zum Mieten

Die so genannten Pedelecs können sowohl Auswärtige als auch Melsunger über Movelo mieten. Der Preis pro Tag liegt zwischen 15 und 20 Euro, zu haben sind sie im Zweiradhaus Bischoff in Melsungen, Vorstadt 6. Zum Start gibt es erst einmal nur zwei.

Während alle E-Fahrzeuge den Strom von der Säule per Kabel zu den Akkus leiten, werden die Fahrrad--Akkus direkt in die Säule gesteckt. Das klappt bei eigenen Rädern ebenso wie bei den gemieteten. Bei diesen, sofern sie über Movelo ausgeliehen wurden, kann aber auch der komplette Akku getauscht werden: beim Zweiradhaus Bischoff und am Wochenende im Hessischen Hof, erklärt Axel Bischoff.

Der Fulda-Radweg R 1 soll entsprechend beschildert werden, sagt dazu die Melsunger Stadtmanagerin Daniela Sperling. Ein Anreiz soll auch sein, dass Tagestouristen fünf Tage kostenlos Sonnenstrom tanken können. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare