Erstmals Open-Air-Kino in der Altstadt Felsbergs: Vorführung am 6. August

+
Menschen statt Autos: Bei ersten Kino-Abend im Freien, der am 6. August, in Felsberg stattfindet, soll auf diesem Platz der italienische Film „Cinema Paradiso“ gezeigt werden.

Felsberg. Leben in die Felsberger Altstadt bringen, das ist eines der Ziele der Gemeindenützlichen Genossenschaft (GeGeFe). Am Samstag, 6. August, will sie das mit einem Freiluft-Kino versuchen. Ab 20 Uhr wird neben Live-Musik, Angeboten für Essen und Getränken der Film „Cinema Paradiso“ gezeigt. Der Eintritt ist frei.

„Cinema Paradiso“ von Giuseppe Tornatore (Italien 1988), das Kino eines sizilianischen Dorfes, ist für viele seiner Bewohner der aufregende Ort jugendlicher Träume, Geheimnisse und Sehnsüchte. Nun ist es vom Abriss bedroht.

Der mit einem Oscar prämierte Film, der auf italienische Art lebhaft den Zauber des Kinos widerspiegelt, greift damit auch Themen auf, die aktuell auch in Felsberg diskutiert werden

Trister Parkplatz

Der Platz zwischen Ober- und Untergasse, hinter der Bushaltestelle, wird zurzeit überwiegend als Parkplatz genutzt und ist nicht der Vorzeigeplatz in der Altstadt. Gerade aus diesem Grund will die Genossenschaft diesen Platz mit einer Veranstaltung beleben, denn er biete einen der schönsten Blicke auf einige Häuser der Altstadt und die Burg, sei aber in keiner Weise schön gestaltet und werde nur als Parkplatz genutzt, heißt in der Mitteilung der Genossenschaft.

Dabei habe der Platz durchaus Charme. Die GeGeFe wird am Kino-Abend auch ihre verschiedenen Initiativen in der Altstadt vorstellen und ins Gespräch bringen. (bmn)

Quelle: HNA

Kommentare